Bei „aldus“ gut beraten und eingekauft

Reiche Buch- und Weihnachtsschmuckauswahl

Sonntag, 15. Dezember 2013

Astrid Hermel, Inhaberin des aldus-Verlags. Foto: Dieter Drotleff

Advent ist eine besinnliche Zeit, in der man auf das große Fest der Geburt Christi eingestimmt wird. Zugleich ist es aber auch die Vorbereitungszeit auf das Weihnachtsfest, wobei auch immer wieder die Sorge des Einkaufes von Geschenken, des Schmucks für den Christbaum  auf einen zukommt. Dabei sollte man nicht immer nur an die Einkaufszentren oder Exklusivläden denken. Oft findet man ansprechende und auch preiswerte Angebote in Geschäften, die auf bestimmte Bereiche eingestimmt sind. In der Kronstädter Inneren Stadt gehört zu dieser Kategorie das aldus-Antiquariat und Buchhandlung am Alten Marktplatz Nr. 17. Gleich rechts, wenn man auf den Honterushof  zur Schwarzen Kirche einbiegt, befindet sich nun schon seit Jahren im Innenhof eines alten Baus die Buchhandlung und das Antiquariat, deren Regale voll mit Angeboten stehen. Inhaberin Astrid Hermel steht einem gleich mit einem guten Rat zur Seite, auch wenn man noch unschlüssig  vor   den Regalen steht.

Besonders gefragt ist in dieser Vorweihnachtszeit Festschmuck für den Christbaum. Diesbezüglich findet man da eine reiche Auswahl an traditionellem Schmuck, Glöckchen, Kerzenständer oder -halter, Verzierungen für den Festtisch. Die Auswahl unter den Nikolaus- oder Engel-Miniaturfiguren ist nicht leicht zu treffen. Auch verschiedene Kunstgegenstände oder Spielwaren sind vorhanden. Reich ist das Angebot an Weihnachtskarten zu Billigpreisen von 1, 1,50 oder 3,50 Lei. Dazu gehören auch Reproduktionen von alten Ansichtskarten aus Siebenbürgen zum Preis von 2,50 Lei ein Stück. Ansprechend ist auch der Kalender 2014 mit Aquarellen von Willi Zeidner, die Ansichten von Kronstadt darstellen.

Sehr reich ist das Buchangebot in deutscher, rumänischer, ungarischer und englischer Sprache. Es handelt sich dabei nicht nur um Antiquariat-Bücher sondern auch um Neuerscheinungen – einige davon kürzlich im Eigenverlag erschienen. Der Band 13 der Serie „Aus Urkunden und Chroniken“ von Gernot Nussbächer, der Kronstadt gewidmet ist, kostet 30 Lei. Auch der Hermannstadt gewidmete Band aus gleicher Serie und vom gleichen Historiker ist da zu erwerben. Sehr ansprechend sind die „Weihnachtsgeschichten“ von Franziska Roth und Lothar Schullerus mit zahlreichen Bildern von Hiltrud Schullerus (30 Lei). Die beiden in der Schweiz lebenden Autoren bereiten damit sicher viel Freude bei der Lektüre. Ein Gedenkband an die Deportation wurde ebenfalls im aldus-Verlag kürzlich herausgebracht. Unter dem Titel „Fünf Jahre Arbeitslager“ schildert Helene Martha Kopony  zweisprachig – deutsch, rumänisch – in ihrem Buch das erlittene Leiden in den Jahren der Deportation. Eine ausführliche Dokumentation von Michael Konnerth über Honigberg unter dem Titel „Eine siebenbürgische Gemeinde im Burzenland“ (1091 Seiten, 375 Lei) eignet sich auch als Geschenk.

Kann man nicht persönlich vorsprechen, besteht die Möglichkeit per Telefon 0268 478 823 oder  E-Mail aldusro@yahoo.com  Informationen zu erhalten oder auch Bestellungen mit Nachnahme aufzugeben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*