Beihilfen für die Familien der Verletzten

Mittwoch, 11. November 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf der Sitzung von Montag hat die Interims-Regierung einen Beschluss über die Beihilfen gefasst, die die Familien der bei der Brandkatastrophe im Club Colectiv Verletzten erhalten: Im Falle der im Ausland Behandelten sind das 7500 Euro im Monat, bei der Behandlung im Inland sind es 6000 Lei im Monat. Die Summen werden an ein Familienmitglied ausbezahlt, das als Begleitperson gilt.

Die Anzahl der Todesopfer der Brandkatastrophe vom 30. Oktober ist inzwischen auf 48 gestiegen.Von den ursprünglich 150 Verletzten wurden aus den Bukarester Krankenhäusern 35 in Fachkliniken ins Ausland transportiert, zuletzt nach Großbritannien. 83 Verletzte sind hier verblieben, davon schweben 15 in Lebensgefahr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*