Beim DFBB im Mai

Wegen der Pfingsttreffen fällt das Programm kürzer aus

Mittwoch, 04. Mai 2016

Else von Schuster stellt ihren Memoirenband am 9. Mai in Reschitza vor.
Foto: Zoltán Pázmány

Reschitza – Am Dienstag, dem 3. Mai, eröffneten der rumänisch-orthodoxe Pfarrer Petru Berbentia und der DFBB-Vorsitzende Erwin Josef }igla in der orthodoxen „Heilige Apostel Petrus und Paulus“-Kirche in der Reschitzaer Neustadt eine Fotoausstellung über die Grabeskirche in Jerusalem. Die Fotos hat E.J. Ţigla gemacht.

Am Donnerstag beteiligt sich das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen (DFBB) und der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ am Internationalen Musikfestival „Sabin Păutza“ (FISP). Zuerst wird in der Deutschen Bibliothek „Alexander Tietz“ die Ausstellung „Sabin Păutza – who´s who in music“ eröffnet, anschließend bestreiten Schüler des Reschitzaer „Sabin P²utza“-Kunstlyzeums und der Volkskunstschule „Ion Românu“ ein Kammermusikkonzert. Auftreten werden die Pianisten Alessia Gruia, Gheorghe Andrei und Ciprian Niţă, die Violonistin Giulia Bîca, die Cellistinnen Eveline Voicu, Alexandra Luncă und Emilia Imbrescu. Im Programm stehen Werke von Luigi Boccherini, Georg Friedrich Händel, Hugo Schelmüller und Ion Urcan. Die Veranstaltung beginnt um 16. Uhr.

Um 18.30 Uhr des selben Tags wird in der Kunstgalerie der Kreisdirektion für Kultur und Kulturgut Karasch-Severin die IX. Auflage einer Malereiausstellung zum Europatag eröffnet. Aussteller bei „Mit dem Pinsel auf dem Himmel Europas“ sind die Mitglieder des Malereizirkels „Deutsche Kunst Reschitza“ des DFBB (Leitung: Gustav und Doina Hlinka).

Am Freitag, dem 6. Mai, bestreiten die Schüler der deutschen Abteilung des „Diaconovici-Tietz“-Lyzeums unter dem Motto „Mens sana in corpore sano“ eine Veranstaltung zum Europatag. Die Koordinierung übernahmen die Deutschlehrerinnen Dolores Weisz und Sonia Maria Chwoika sowie Mathelehrerin Cristina Vlăduceanu. Das traditionelle Festkulturprogramm zum Europatag (gleichzeitig zum Muttertag) wird diesmal am Samstag, dem 7. Mai, um 16 Uhr im Kulturpalais am Hauptplatz von Reschitza über die Bühne gehen. Auftreten werden der „Franz Stürmer“-Chor, die „Intermezzo“-Musikgruppe, das „Banater Bergland“-Musikensemble und die deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppen, die sämtlich beim DFBB beheimatet sind.

Am 9. Mai wird in der deutschen „Alexander Tietz“-Bibliothek um 16.30 Uhr der Memoirenband der in Steierdorf geborenen Temeswarerin Else von Schuster („Auf der Suche nach dem Frühling. Ein Leben im Wandel der Zeit“, Cosmopolitan-Verlag, Temeswar, 2015) vorgestellt. Für den musikalischen Rahmen sorgen das „Banater Bergland“-Musikensemble, die „Intermezzo-Musikgruppe und der „Franz Stürmer“-Chor.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*