Bekannte Künstler beim Sibiu Jazz Festival

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Hermannstadt – Die Liebhaber des Jazz werden vom 20. zum 26. Oktober in Hermannstadt/Sibiu wieder auf ihre Kosten kommen. Die 44. Auflage des „Sibiu Jazz Festival” bringt erneut bekannte Namen der Europäischen Jazz-Szene und nicht nur auf die Bühnen des Kinder- und Jugendtheaters „Gong“ sowie des Thalia-Saales. Vor Beginn der Konzerte, welche den Hauptattraktionspunkt des Festivals darstellen, findet im Kinder- und Jugendtheater „Gong“ ein Jazz-Wettbewerb für studentische Bands  am 20. und 21. Oktober statt, gefolgt von dessen Gala am 22. Oktober.

Das eigentliche Festival findet im Thalia-Saal, vom 23. zum 26. Oktober, jeweils ab 19 Uhr statt. In der Eröffnung spielen am Donnerstag das „Chico Freeman Quartet“ (Vereinigte Staaten von Amerika) und Carmen Souza (Portugal). Am Freitag folgen das „Nicholas Kummert Quartet“ (Belgien), Eli Degibri (Israel) und Ramon Valle (Kuba). Das „Peter Sarosi Quartett“ (Rumänien), das „Martin Reiter Acoustic Trio“ (Österreich) sowie das „Bester Quartet“ (Polen) treten am Samstag auf. Das Festival endet am Sonntag mit dem „Alegre Correa Quintet“ (Brasilien/Kolumbien/Österreich) und James Blood Ulmer, Pierre Dorge & The New Jungle Orchestra (Vereinigte Staaten von Amerika/Dänemark). Nach den Konzerten an den vier Festivalabenden laden die Organisatoren das interessierte Publikum zu Jam-Sessions ins „Music-Pub“ am Kleinen Ring/Piaţa Mică ein, wo Musiker aus verschiedenen Bands gemeinsam improvisieren oder bekannte Musikstücke spielen werden.

Ebenfalls im Rahmen des Festivals werden vom 20. zum 26. Oktober, in der Humanitas-Buchhandlung in der Heltauergasse/Nicolae Bălcescu und im Astra-Filmstudio am Kleinen Ring/Piaţa Mică, zwei Dokumentarfilme zum Hermannstädter Jazz-Festival gezeigt. Im Ratsturm/Turnul Sfatului wird auf der Dauer des Festivals die Foto-Ausstellung „Focus Jazz“ zu besichtigen sein. Eintrittskarten können in der Humanitas-Buchhandlung, im Internet unter der Adresse www.bilete.ro oder beim Eingang des Thaliasaales erworben werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*