Bemühungen um die fünf Kinder in Norwegen

Mittwoch, 13. Januar 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Regierungssprecher Dan Suciu teilte Dienstag mit, dass für Mittwoch ein Treffen des rumänischen Botschafters in Oslo mit Vertretern des norwegischen, für Kinderschutz zuständigen Ministeriums vorgesehen war. Mittelpunkt der Gespräche sollte der Fall der Familie Bodnariu sein, der die Kinder wegen angeblicher Misshandlung weggenommen wurden.

Die Botschaft sei mit der Familie auch bisher in Verbindung gewesen. Das Außenministerium unterstützt in dieser Sache die Reise einer rumänischen Parlamentsdelegation nach Oslo am 19. Januar. Die fünf Kinder haben inzwischen die doppelte Staatsbürgerschaft. Der Vater der Kinder ist der Meinung, dass es um eine Diskriminierung geht, weil er und seine Frau Pfingstler sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*