Benefizkonzert für jungen Violinisten

Octavian Pîrlea strebt ein Musikstudium in London an

Donnerstag, 02. Februar 2017

Ioan Octavian Pîrlea spielte die rumänische und die deutsche Nationalhymne bei der Eröffnung einer der deutschen Minderheit gewidmeten Ausstellung im April des Vorjahres in der Kronstädter Coresi-Mall.
Foto: Ralf Sudrigian

Kronstadt – Ioan Octavian Pîrlea ist ein junger Kronstädter Violinist (16 Jahre alt), der die Chance haben könnte, an der renommierten Purcell-Musikschule in London weiter zu studieren. Dafür hat Pîrlea bereits im Januar in London eine Aufnahmeprüfung abgelegt und wartet voller Hoffnung auf die Ergebnisse. Fallen diese positiv aus, so erhält der junge Musiker ein Jahresstipendium, das aber nicht alle seine Kosten in London decken würde. Bereits für die Reise, Unterkunft und die Nachhilfestunden in London haben die Eltern von Octavian 2000 Pfund Sterling ausgegeben – eine Geldsumme, die sie geliehen haben. Um dieses Kronstädter Ausnahmetalent zu unterstützen, veranstaltet der Kronstädter Rotary-Club am Sonntag, dem 5. Februar, an der Kronstädter Oper ein Benefizkonzert.

Die Aktion wird vom Bürgermeisteramt Kronstadt/Braşov, dem Kreisschulamt, der Kronstädter Industrie- und Handelskammer und der Kronstädter Oper unterstützt. Am Konzert, für das eine Eintrittskarte 50 Lei kostet, beteiligen sich, zusammen mit Pîrlea, der Sänger Adrian Daminescu, die Tenöre Mugurel Oancea und Bogdan Mirică, die Sopranistin Mihaela Marele, die Gruppe „Versus“ und die Kabarettgruppe „Rising Sun“. Ioan Octavian Pîrlea fiel dem bekannten rumänischen, in London lebendem Violinisten und Musiklehrer an der Königlichen Musikakademie London, Remus Azoiţei, bei einem Master-Kurs in Sinaia im Sommer des Vorjahres auf. Obwohl der Kronstädter Violinist keinen Platz für den Master-Kurs erhalten konnte, durfte er Azoiţei kurz vorspielen. Der  Musiklehrer war schnell von der Begabung des jungen Violinisten überzeugt und empfahl ihn für die Prüfung in London.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*