Beratungen in Bukarest über Nato-Ostflanke

Mittwoch, 31. August 2016

Bukarest (ADZ) - Premierminister Dacian Cioloş ist am Montag mit dem französischen Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian zusammengetroffen. Im Mittelpunkt ihrer Gespräche standen die Stärkung der Nato-Ostflanke, die Sicherheit in der Schwarzmeerregion sowie die Terrorismusbekämpfung. Hier sollen Wege einer zusätzlichen Zusammenarbeit zwischen Rumänien und Frankreich gefunden werden, hieß es in einer Regierungserklärung. Nach den Beschlüssen des Warschauer Nato-Gipfels vom Juli sei auch deren konkrete Umsetzung im Rahmen einer engeren Kooperation zwischen beiden Ländern erörtert worden. Die Nato will unter anderem Cyber-Angriffe effektiver abwehren und in Migrationsfragen enger zusammenarbeiten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*