Beratungen mit den Parteien aus dem Parlament nächste Woche

Ponta versichert, dass es keine Konflikte geben wird

Samstag, 15. Dezember 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Für gestern Mittag war vorgesehen, dass das Zentrale Wahlbüro (BEC) das Protokoll über die Parlamentswahlen im Amtsblatt veröffentlicht. Damit war der letzte von der Verfassung vorgesehene Schritt erfüllt, damit der Staatschef das neue Parlament einberufen und die Beratungen mit den Parteien zur Nominierung des Premiers beginnen kann.

Über den Termin der Beratungen hat sich bisher nur der Generalsekretär der PSD, Liviu Dragnea, geäußert: Seiner Meinung nach könnten diese Beratungen kommende Woche stattfinden, Montag oder Dienstag. Man musste auch die Rückkehr von Traian Băsescu aus Brüssel abwarten.

Ebenfalls in Brüssel hat sich Victor Ponta (PSD) Donnerstag auf einer Pressekonferenz nach dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der S&D zu den neuesten Entwicklungen geäußert, nachdem er zum Wahlergebnis beglückwünscht worden war. Seiner Meinung nach wird es keine Abweichungen von dem in der Verfassung vorgesehenen Weg geben.

Ein neuer politischer oder konstitutioneller Konflikt würde in der nächsten Periode nicht eintreten. In Bukarest besteht nicht nur Wahlsieger USL darauf, dass nur Victor Ponta als Premier in Frage kommt, auch andere Parteien, wie der UDMR und sogar die PP-DD teilen mit, dass sie Victor Ponta als Premier unterstützen. Die PDL hat mitgeteilt, dass sie keinen eigenen Kandidaten als Premier vorschlagen werde.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 17.12 2012, 03:01
Helmut lenken sie nicht immer von Ponta ab. Ein Plagiator ist und bleibt ein Dieb. Zu Frau Dr. Schavan. Koennen sie nicht lesen? Zu Ihren Angriffen mir gegenueber kennen Sie sicher das Sprichwort von der Borke der Eiche und dem Schwein
Manfred, 16.12 2012, 17:21
Helmut,bitte nicht so agressivDas Thema Schavan wurde Ihnen zigfach erklärt.Wer bei der Doktorarbeit abschreibt,stiehlt das geistige Eigentum anderer-so isses!
Helmut, 16.12 2012, 16:35
Es ist nicht bekannt, in welcher Geistesverfassung OTTMAR diesen Kommentar verfasst hat.Es dürfte ihm aber ziemlich schlecht gehen. Baldige Besserung.Ein Dieb ist nicht Herr Ponta ,sondern zu den Dieben zählt z.B.der Zocker-Riese" Deutsche Bank".Falschberatung,gefälschte Unterschriften,Steuerbetrug us.w. .Wie stehts eigentlich um die Plagiatotin Bildungsministerin Schaven?.Ist diese Dame noch im Amt?...."Schuster Ottmar bleib bei deinem Leisten."
Ottmar, 16.12 2012, 00:59
Helmut, wie kann Basescus einen Dieb zur Bildung einer Regierung beauftragen. Geht doch nicht. Hier tut mir Basescu wirklich leid. Er kann doch keine kriminellen an die Spitze Rumaeniens stellen
Helmut, 15.12 2012, 17:55
Basescu soll sich nicht mehr lange zieren und den Willen der Parlamentarier raschest erfüllen.Niemand ist an einem neuerlichenSchauspiel interessiert,daß Land braucht rasch eine Regierung,die großen Probleme warten auf eine Lösung.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*