Beratungsstelle für Altbaubesitzer eröffnet

Verein macht sich für Erhalt des Stadterbes stark

Freitag, 31. März 2017

Beziehungen unter Eigentümern von Altbauten, Behörden und Institutionen werden durch die neue Beratungsstelle in Temeswar vermittelt.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Eine neue Beratungsstelle für Eigentümer von Altbauten ist in Temeswar eingerichtet worden. Der Verein „Salvaţi Patrimoniul Timişoarei“ (zu deutsch „Rettet das Temeswarer Stadterbe“) hat ein Büro eröffnet. Jeden Montag und Dienstag zwischen 11 und 13 Uhr steht das Büro für Beratungstermine offen. „Wenn die Nachfrage groß sein wird, dann werden wir den Stundenplan ausbauen“, sagt Ilie Sârbu, der Vorsitzende des Vereins. „Eine solche Stelle ist in der Bega-Stadt notwendig, vor allem, da es hier so viele Altbauten gibt. Wir können die Besitzer von alten Gebäuden beraten und sogar in der Beziehung zu den Lokalbehörden und den jeweiligen Institutionen vermitteln“, fügt Sârbu hinzu. Der Verein „Salvaţi Patrimoniul Timişoarei“ stellt auf seiner Webseite salvatipatrimoniultimisoarei.ro und auf dem eigenen Youtube-Videokanal kurze Dokumentarfilme über die Geschichte von Temeswar vor und postet u.a. Vorstellungsvideos von dem Stadterbe. Auch Verstöße gegen das Temeswarer Erbgut werden auf diese Art und Weise bekannt gemacht. Der Verein kämpft unter anderem auch für die Rettung des Mühle-Hauses, für eine korrekte Altbausanierung und für den Erhalt der alten Straßen von Temeswar, die mit Kopfsteinpflaster versehen sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*