Bereicherung für Kulturtätigkeit

Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek in Reschitza: der Ankauf eines neuen Pianinos

Dienstag, 27. Mai 2014

Vor zwei Jahren hat das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen (DFBB) in Reschitza einen Antrag an das Regionalforum Banat in Temeswar betreffend Ankauf eines Pianinos für die Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek, gestellt. Der Antrag wurde schließlich im Vorstand des Banater Forums genehmigt und kam auf die Warteliste – Priorität 2, mit gemeinschaftsfördernden Projekten (Forumsprojekten), die aus dem Revolving-Fonds des Banater Vereins für Internationale Kooperation „Banatia“ finanziert werden sollen. Im ersten Trimester dieses Jahres war es dann soweit, als der Geschäftsführer der „Banatia“, Dipl.-Ing. Norbert Christian Hansmann, uns aus Temeswar anrief und ankündigte, dass wir alle Formalitäten beginnen sollen, um den Ankauf eines Pianinos zu unternehmen.
Nach der üblichen Lizitation zum Ankauf wurde diese durch die Firma „Kvartett“ aus Klausenburg abgewickelt.

Am 3. April kam dann direkt aus Deutschland, aus Leipzig, das neue Pianino „Irmler“ in Reschitza an. Der Inhaber der Klausenburger Firma, Marius Handabut, hat auch das Pianino gleich gestimmt, sodass es nun für Konzerte bereitsteht. Mit Hilfe des neuen Pianinos wird die Kulturtätigkeit in der Deutschen „Alexander Tietz“-Bibliothek bereichert. Ab nun, traditionsgemäß, wie die Reschitzaer Hauskonzerte in der Zwischenkriegszeit und danach abgehalten wurden, kann man ab jetzt auch in der Bibliothek solche Konzerte organisieren. Das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen dankt vor allem dem Banater Regionalforum und der „Banatia“, die maßgebend dazu beigetragen haben, dass wir dieses Geschenk gerade in dem Jahr, wenn wir im Herbst, im Oktober, 10 Jahre seit der Inbetriebnahme des Jugend-, Dokumentations- und Kulturzentrums „Alexander Tietz“ feiern werden, bekommen haben.    Erwin Josef Ţigla, Vorsitzender des DFBB

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*