Bergkamen: 33 Rumänen nach Brand im Krankenhaus

Zwei Brandherde: Polizei geht von Vorsatz aus

Dienstag, 05. Dezember 2017

Bukarest (ADZ/Mediafax) - 33 Arbeitskräfte aus Rumänien und acht ihrer Kollegen aus der Republik Moldau mussten im deutschen Bergkamen bei Dortmund nach einem Brand in ihrer Unterkunft in das Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach der Explosion eines vor der Unterkunft geparkten Autos zog Rauch in das Gebäude; Anwohner alarmierten die Feuerwehr und begannen auf Eigeninitiative mit der Evakuierung des Gebäudes. Einige Bewohner flüchteten sich auf das Dach und an Fenster; 21 Personen wurden von den eingetroffenen Feuerwehrmannschaften mittels Leitern in Sicherheit gebracht.

Bei der Durchsuchung des Hauses stießen die Rettungskräfte auf einen zweiten Brandherd, weshalb die Polizei nach ersten Untersuchungen von Brandstiftung ausgeht. Alle Geborgenen befanden sich am Sonntag trotz Rauchvergiftung außer Lebensgefahr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*