Bergsteiger Colibășanu kündigt neue Herausforderung an

Montag, 04. Februar 2019

Temeswar - Der rumänische Bergsteiger Horia Colibășanu machte nun sein Ziel am Himalaya für das Jahr 2019 bekannt. In der diesjährigen Bergsteigersaison, im Frühling, möchte der Temeswarer den Dhaulagiri-Gipfel erklimmen.
Dhaulagiri („Weißer Berg“) ist der höchste Gipfel des Dhaulagiri Himal im Himalaja. Mit 8167 Metern ist er innerhalb aller 14 Achttausender der siebthöchste Berg der Welt. Bis hoch auf diesen Gipfel kletterte Colibășanu bereits 2007. Diesmal möchte er aber auf einer neuen Route antreten. An seiner Seite für die neue Herausforderung wird Horia Colibășanu erneut seinen langjährigen Partner, den slowakischen Bergsteiger Peter Hamor, haben. Ein weiterer Begleiter für die beiden könnte auch der Bukarester Bergsteiger Marius Gane sein.
Der Temeswarer Bergsteiger Horia Colibășanu ist der renommierteste rumänische Alpinist und der einzige Rumäne, der bisher die Besteigung der Gipfel K2, Annapurna und Dhaulagiri ohne Sauerstoffzufuhr und ohne die Hilfe der Sherpas geschafft hat. Letztes Jahr musste er infolge der großen Schnee- und Eis-Lawinengefahr seine Expedition vorzeitig beendet. Der rumänische Bergsteiger und sein slowakischer Partner sind damals bis auf eine Höhe von 7500 Metern geklettert und warteten dort tagelang auf die besten Bedingungen, um mit dem Klettern fortzufahren. Da diese nicht eintraten, gaben die beiden die Expedition auf. Für Horia Colibășanu war das die 20. internationale Expedition und die 15. am Himalaya.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*