Bernhards „Kant“ erstmals auf Rumänisch

Übersetzung der österreichischen Komödie wird in Temeswar vorgestellt

Donnerstag, 20. März 2014

Temeswar - Die erste Übersetzung von Thomas Bernhards Komödie „Immanuel Kant“ wird am Donnerstag, dem 20. März, ab 17 Uhr in der Buchhandlung „Cartea de nisip“ vorgestellt. Die Sprach- und Theaterwissenschaftlerin Eleonora Ringler-Pascu hat das Buch aus dem Deutschen ins Rumänische übersetzt. Bei der Vorstellung werden die Literaturkritiker Cornel Ungureanu und Daniela Magiaru sowie die Dekanin der Musikhochschule Violeta Zonte und die Übersetzerin selbst über Bernhards Stück referieren. Die Schauspieler Diana Cojocaru und Adrian Korek werden Teile aus dem Buch in einer szenischen Lesung vorstellen.  Thomas Bernhard gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Schriftstellern Österreichs. Er galt als ein Rebell und Provokateur, ein überzeugter Außenseiter, der gesellschaftliche Normen in Frage stellte und das menschliche Dasein mit dem Theater gleichstellte. Er starb 1989 in Gmunden, Österreich, im Alter von 58 Jahren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*