Besondere Höhenerlebnisse zum Verschenken

Temeswarer Firma bietet Rundflüge über Temeswar

Mittwoch, 31. Juli 2013

Temeswar ist eine grüne Stadt – aus 1.000 Metern Höhe sieht man das am besten. Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar (BZ) - Temeswar aus der Vogelperspektive erleben: Das ist ab sofort möglich. Das Unternehmen MaxAir bietet Rundflüge mit dem CESSNA-Flugzeug über das Banat an, allerdings können Interessierte auch längere Flüge in rumänische Städte wie Klausenburg/Cluj-Napoca oder Galatz in Anspruch nehmen. Für Geschäftsleute ist das eine gute Möglichkeit, Zeit zu gewinnen. Klausenburg ist per Flugzeug in eineinhalb Stunden erreichbar – die Fahrt mit dem Zug dauert mindestens sechs Stunden.

„Wir haben vor Kurzem ein zweites Flugzeug erwerben müssen, denn die Nachfrage ist gestiegen“, sagt der Pilot Claudiu Patt, der die Temeswarer Pilotschule absolviert hat und nun das CESSNA von MaxAir steuert. Leute, die jemandem ein besonderes Geschenk vorbereiten wollen, können sich für einen derartigen Rundflug über Temeswar entscheiden. Auch Hochzeitsanträge wurden bereits in dem MaxAir-Flugzeug gemacht.

Die Mitarbeiter der Firma unterstützen auch Leute dabei, ihre Flugangst zu überwinden. So zum Beispiel wurde einem Mann geholfen, der nach Neuseeland auswandern musste, jedoch unheimliche Angst vor dem Fliegen hatte.

Pilot Claudiu Patt findet, dass mehr Werbung für den Nutzflughafen Cioca gemacht werden müsste. „Die Temeswarer sollten mit ihren Kindern zum Flughafen kommen, damit sie verstehen, was das Fliegen bedeutet und es lieben lernen“, sagt er. Der Fluglehrer und technische Direktor von Carpatair Flight Training, Alexandru Popovici, glaubt, dass der Ausbau und die Sanierung des Flughafens für Nutzfleiferei „Cioca“, auf dem derzeit einige der Flugzeuge abgestellt sind, die private Fliegerei in der Region fördern könnte, egal ob dies nun dem Freizeit- oder dem Charterflug dient. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*