Bessere Koordination im Notfall

Kreiszentrum für Verwaltung und Koordinierung von Notfallsituationen eingeweiht

Montag, 14. September 2015

Hermannstadt - In Anwesenheit des Generalinspektors für Notfallsituationen Daniel-Marian Dragne, des Präfekten des Kreises Hermannstadt/Sibiu Ovidiu Sitterli sowie des Kreisratsvorsitzenden Ioan Cindrea und der Vizebürgermeisterin Corina Bokor wurde vorige Woche  das neue Kreiszentrum für Verwaltung und Koordinierung in Notfallsituationen (C.J.C.C.I.) eingeweiht. Durch eine zentrale Leitstelle soll fortan die Abstimmung der an Notfällen beteiligten Einsatzkräfte verbessert werden. Finanziert wurde die 685.000 Lei teure Einsatzzentrale, die ihren Sitz im Gebäude der Aufsichtsbehörde für Notfallsituationen „Cpt. Dumitru Croitoru“ hat, durch den Hermannstädter Gemeinderat. Dabei wurden 285.000 Lei in die Einrichtung und bauliche Trennung der Zentrale sowie 400.000 Lei in die Ausstattung mit technischen Geräten sowie die Möblierung investiert.

„Wir sind auf dem neusten technischen Stand“, so Laurenţiu-Cosmin Balcu, der Hermannstädter Chefinspektor für Notfallsituationen. Es ist fortan möglich, jede Webcam in der Stadt sowie im gesamten Landkreis mit dem System der Einsatzzentrale zu verbinden, um notwendige Informationen zu erhalten. Die installierte Ausrüstung umfasst Computer und Laptops und weitere Büroausstattung, ein Konferenz- sowie ein Videokonferenzsystem, eine Einbruchs- und Brandmeldeanlage und ein Perimeter-Überwachungssystem mit sechs Zimmern.
Ioan Cindrea bezeichnet die Einweihung des Zentrums als einen großen Gewinn für den Kreis Hermannstadt, da dieses zur Beseitigung von Störungen im Ablauf der Notfälle führen wird. „Wir alle wissen, dass in Notsituationen jede Sekunde und jedes Detail äußerst wichtig ist, um die beste Entscheidung zu treffen, damit schnell und effizient Menschenleben und Sachgüter gerettet werden können.“

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*