Bestechliche Ex-Krankenhauschefs festgenommen

Samstag, 04. Juni 2016

Bukarest (ADZ) - Der frühere Staatssekretär im Gesundheitsministerium und Manager des Bukarester Krankenhauses „Sf. Ioan“, Alexandru Ciocâlteu, sowie dessen Vorgängerin Petruţa Lazăr sind am Donnerstag von Korruptionsfahndern festgenommen worden – beiden wird Bestechlichkeit vorgeworfen. Nach Angaben der DNA soll Lazăr 2009 und 2010 monatlich 20.000 Lei Schmiergeld von einer Firma kassiert haben, um dieser einen Auftrag zuzuschieben und danach zu verlängern. Nach ihrem Abgang behielt der neue Krankenhausmanager, Prof. Dr. Ciocâlteu, das lukrative Arrangement nicht nur bei, sondern forderte und erhielt sogar das doppelte Schmiergeld. Insgesamt soll Ciocâlteu zwischen 2011 und 2013 knapp 3 Millionen Lei eingesackt haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*