Bestechlichkeit: Bürgermeister von Tulcea angeklagt

Dienstag, 25. August 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat den bereits im Hausarrest befindlichen Bürgermeister von Tulcea, Constantin Hogea (PNL), wegen Bestechlichkeit angeklagt. 2007 habe dieser ohne die gesetzlich vorgeschriebenen Anträge den Bau eines Wohnblocks genehmigt und vom Bauherrn als Gegenleistung in der neuen Immobilie eine Wohnung erhalten. Angeklagt sind zudem die Ehefrau sowie die Tochter Hogeas. Ihnen wird der Abschluss eines fingierten Kaufvertrages mit dem ebenfalls angeklagten Bauherren Cornel Constantin Georgescu vorgeworfen, um einen legalen Erwerb der Wohnung vorzutäuschen.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 27.08 2015, 11:24
Helmut!Ob das eine Affäre ist,muß noch bewiesen werden.Wie oft hat man schon versucht,Johannis durch Lügen zu schaden?Die unsägliche 2 Sensationsberichterstattung" in RO ist einfach nur zum Kotzen!
giftschlange, 27.08 2015, 01:41
@Aydin...richtig ,ein schwieriger Weg aber er ist zu schaffen.
Leider ist jetzt auch der Staatspräsident Ioannis, in eine äusserst peinliche Affäre verwickelt.Ungaublich, gerade er,welcher sich immer als Leuchtturm der Sauberkeit präsentierte.
Wollen wir hoffen,dass trotz seiner Immunität,diese Frage voll aufgeklärt wird.
Sollte alles wahr sein,so müßte er als Mann der Sauberheit sofort freiwillig zurück treten.Dies wäre auch ein richtiges Signal zur Bekämpfung der Korruption.Warten wir einmal ab.
Aydin, 26.08 2015, 16:46
Es ist immer wieder Traurig zu sehen ubd zu hören wie ein wunderschönes Land Rumänien von Menschen die sich Politiker nennen verkauft wird... Gibt es überhaupt noch Politiker die etwas fürs Volk machen ohne zu Betrügen..stehlen... Rumänien hat noch einen langen langen weg bis es eine ansatzweise Demokratie erhält....

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*