Bewegung für Patapievici zieht weitere Kreise

Ungureanu und Paleologu bei Kundgebung dabei

Mittwoch, 20. Juni 2012

Zur Kundgebung der „Fliegenbewegung“ vor dem Rumänischen Kulturinstitut waren auch der zeitweilige Premier Mihai Răzvan Ungureanu (l.) und der ehemalige Kulturminister Theodor Paleologu (r.) – er selbst ein ständiger Fliegen-Träger – erschienen. Die beiden wurden aber nicht recht beachtet.
Foto: Agerpres

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die „Bewegung der Fliegen“ zur Unterstützung des Präsidenten des Rumänischen Kulturinstituts (ICR), Horia-Roman-Patapievici, und des gegenwärtigen Status der Einrichtung zieht weitere Kreise. In Wien wurden Premier Victor Ponta in dieser Angelegenheit Fragen gestellt, er meinte, niemand habe vor, Horia-Roman Patapievici zu ersetzen. Im Senat wolle man sich bloß Klarheit darüber verschaffen, wie das ICR 10 Millionen Euro aus den öffentlichen Geldern verwertet.

Zu einer Diskussion mit den PSD- und PNL-Senatoren Ilie Sârbu und Puiu Haşotti hatte sich Patapievici Montag allerdings nicht eingefunden. Er hätte diese Diskussion nur geführt, wenn dazu die Presse gerufen worden wäre, sagte der ICR-Präsident, die Senatoren wollten das jedoch nicht.

Inzwischen fand auf der Aleea Alexandru vor dem Rumänischen Kulturinstitut die Kundgebung der „Bewegung der Fliegen“ für Patapievici statt. Im Ausland haben 52 Übersetzer, die aus der rumänischen Literatur übersetzen, eine Petition an Premier Victor Ponta unterschrieben, in der sie ihn ersuchen, die Eilverordnung über die neue Unterordnung des ICR unter den Senat rückgängig zu machen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*