Bezeichnung der USD muss geändert werden

Mittwoch, 05. März 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Wahlallianz USD für die Europawahlen kann beim Zentralen Wahlbüro (BEC) nicht eingetragen werden. Die Zurückweisung wurde damit begründet, dass die Bezeichnung USD (Sozialdemokratische Union) bereits bei den Parlamentswahlen 1996 verwendet wurde, sie war damals aus anderen Formationen gebildet. Dazu sagte Victor Ponta als PSD-Vorsitzender, dass man sich an die Entscheidung des BEC halten werde, es sei kein Problem, unter einer anderen Bezeichnung anzutreten. Das könnte auch ganz einfach der Name der Partei, PSD, sein, die Kandidaten der Partner würden dann auf dieser Liste erfasst. Die Angelegenheit war insoweit dringend, als der 4. März als letzter Termin für die Eintragung einer Wahlallianz galt.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 05.03 2014, 23:56
Unwissenheit schützt nicht vor Strafe(gilt übrigens international)Ich wäre der BEC dankbar,lieber Helmut,das sie noch rechtzeitig gewarnt hat!
Helmut, 05.03 2014, 14:49
Pardon " BEC"
Helmut, 05.03 2014, 14:48
Auch äußerst Interessant,daß eine Zurückweisung des Names USD so knapp durch das Wahlbüro(BRC)erfolgte.Es war doch dem Wahlbüro schon länger bekannt das eine Wahlallianz unter diesen Namen zur EU-Wahl kandidieren will.Wollte man vielleicht ein antreten, der in diesem Bündnis vereinigten Parteien, verhindern.Unter welchen Parteinamen oder Wahlnamen die Allianz antreten wird ist ziemlich egal,entscheidend sind die Wählerstimmen,die für dieses Bündnis abgegeben werden.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*