Beziehungen zwischen Estland und Rumänien fördern

Honorarkonsulat in Konstanza eingeweiht

Dienstag, 19. Juni 2018

Premierminsiterin Viorica Dăncilă und Estlands Premier Jüri Ratas
Foto: gov.ro

Bukarest (ADZ) - Nach einem Besuch in Estland ist Regierungschefin Viorica Dăncilă am Samstagabend gemeinsam mit ihrem estnischen Amtskollegen Jüri Ratas nach Konstanza gereist, wo am Sonntag das estnische Honorarkonsulat eingeweiht wurde. Bei der Ankunft auf dem Mihail-Kogălniceanu-Flughafen soll Dăncilă zunächst den Namen des estnischen Premierministers vergessen haben und auf den Dolmetscher gewartet haben, der ihr jedoch nicht weiterhelfen konnte. Bei der Einweihung des Honorarkonsulats des baltischen Landes bemerkte dann Regierungschef Ratas, dass die Fahne seines Landes falsch aufgestellt war und drehte diese eigenhändig um. Der frische Honorarkonsul Estlands, Alexandru Bobe, erklärte im Anschluss, dass es sich hierbei um einen Fehler des Staatsprotokolls handelt und entschuldigte sich bei der estnischen Delegation. Die Regierung sei für die Planung der Zeremonie zuständig gewesen, sagte der Honorarkonsul. Dăncilă erklärte, ihr Besuch in Estland und die darauffolgende Visite ihres Amtskollegen in Rumänien diene der Entwicklung der bilateralen Beziehungen, die durch die Aufnahme einer Direktverbindung zwischen Tallinn und Konstanza einen deutlichen Impuls bekommen.

Kommentare zu diesem Artikel

karlheinz, 19.06 2018, 11:49
Hier zeigt sich der Grad der Intellegenz vorderster Politiker der rumänischen Regiierung.
Blamage!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*