Bezirksbürgermeister Piedone zu einem Jahr Haft verurteilt

Strafe wurde auf Bewährung ausgesetzt

Donnerstag, 02. November 2017

Bukarest (ADZ) - Das Amtsgericht des vierten Stadtbezirks hat den ehemaligen Bezirksbürgermeister Cristian Victor Popescu (Piedone) zu einer Haftstrafe von einem Jahr verurteilt, die Strafe wurde auf Bewährung ausgesetzt. Popescu soll in den Jahren 2013 bis 2015 verschiedene Genehmigungen für die Restaurants seiner beiden Kinder unterschrieben haben und dabei die Straftat der ungebührlichen Begünstigung begangen haben. Die Staatsanwaltschaft hatte ihm einen Interessenkonflikt vorgeworfen, doch das Gericht änderte die rechtliche Einstufung der Tat. Das Urteil des Amtsgerichts ist nicht rechtskräftig, es kann Berufung eingelegt werden. Popescu (Piedone) hatte im Zusammenhang mit dem Brand im Bukarester Musikklub „Colectiv“ Ende 2015 sein Amt niedergelegt, 30.000 Bürger hatten damals auf einer Kundgebung seinen Rücktritt gefordert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*