Bezüge für politisch Verfolgte verdoppelt

Mittwoch, 05. November 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Regierung hat auf ihrer Sitzung vom Dienstag den Entwurf eines  Gesetzes gebilligt, der eine Verdoppelung der monatlichen Bezüge der ehemals politisch Verfolgten vorsieht. Der Entwurf wird ans Parlament weitergeleitet. Er betrifft Personen, die unter der am 6. März 1945 eingeführten kommunistischen Diktatur zu leiden hatten, die deportiert wurden oder in Gefangenschaft gerieten. Dazu gehören die Russland-Deportierten. Wenn sie bisher monatlich 200 Lei für jedes in der Deportation verbrachte Jahr erhielten, sollen es laut diesem Gesetzentwurf 400 Lei sein. Verdoppelt werden auch die Bezüge für Menschen, die willkürlich in Kliniken interniert waren oder Zwangsaufenthalt hatten, und zwar von 100 Lei auf 200 Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*