Bike Park, Grüne Tour und Kommunismus-Museum in den Katakomben

Mittwoch, 23. Juli 2014

Kronstadt - Es gibt eine Reihe von Projekten, die als Ziel haben, die Stadt für Touristen und Bewohner attraktiver zu gestalten. Einige von ihnen wurden von Christian Macedonschi, Stadtratsmitglied seitens des Ortsforums Kronstadt/Braşov, am Montag in einer Pressekonferenz vorgestellt. Das erste Projekt sieht vor, einen Mountain Bike-Park am Schuler/Postăvarul zu  gestalten. Die Idee stammt vom Kronstädter Dan Pohrib vom Verein Bike School. Ein Teil der Finanzierung wurde schon durch das Förderprogramm „}ara lui Andrei“ erhalten. Ähnliche Parks für Mountainbiker gibt es in Österreich (Schladming) oder Frankreich (Chamonix). Die Strecken am Schuler werden insgesamt 18 Kilometer messen und verschiedene Schwierigkeitsgrade haben. Es wird eine „Downhill“- und eine „Freeride“-Strecke geben. So werden sowohl Profi-Biker als auch Anfänger die Gelegenheit haben, sportlich-aktiv die vielfältige Natur auf dem Schuler zu erleben.
Beim zweiten Projekt handelt es sich um „Die grüne Tour Kronstadts“, eine Fahrrad- und Jogging-Strecke entlang der Graft (După Ziduri). In der Nähe dieser Strecke könnte man in naher Zukunft die Kronstädter Katakomben besuchen. „Die Katakomben, die ein Zufluchtsort der Kronstädter während des Zweiten Weltkriegs waren, könnten in touristische Attraktionen verwandelt werden. Man könnte am Beispiel anderer europäischer Städte dort ein Museum des Kommunismus einrichten“, meint Macedonschi. Mehr Informationen über die Kronstädter Katakomben können unter catacombelebrasovului.wordpress.ro abgerufen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*