Bildungsminister besuchte Messe in Arad

Duale Berufsausbildung als „beispielhaftes Projekt“ eingestuft

Samstag, 13. Mai 2017

Bildungsminister Pavel Năstase im Gespräch mit dem Vorsitzenden des DRW Arad, Waldemar Steimer
Foto: DRW Arad

Arad - Die Arader Messe EDU2JOBS wurde am Donnerstag Vormittag im Expo-Zentrum der örtlichen Industrie-, Landwirtschafts- und Handelskammer eröffnet. Die diesjährige Auflage lief unter dem Motto „Duale Ausbildung“ und umfasste auch die Bildungsmesse für Absolventen der 8. Klassen sowie die Messe für Übungsfirmen des Wirtschaftskollegs. Zu den Partnern der Arader Handelskammer zählten heuer, unter anderen, das Bildungs- und das Arbeitsministerium, die Agentur zur Vermittlung von Arbeitsplätzen, das Kreisschulinspektorat sowie der Deutsch-Rumänische Wirtschaftsverein DRW, der in Arad seit dem Jahr 2015 das Projekt der dualen Berufsausbildung nach deutschem Muster gemeinsam mit dem Technischen Kolleg „Aurel Vlaicu“ durchführt. Zur Eröffnung am Donnerstag war Bildungsminister Pavel Năstase zugegen, der auch den DRW-Stand besuchte. Der Minister gratulierte dem Wirtschaftsverein für die Umsetzung des Projekts zur dualen Berufsausbildung, das er als beispielhaftes Projekt einstufte. Für das Schuljahr 2017-2018 bietet der DRW-Arad gemeinsam mit dem Vlaicu-Kolleg den Absolventen der 8. Klassen insgesamt 140 Ausbildungsplätze in fünf Klassen und sechs Berufen. Ausgebildet werden Schweißer, CNC-Maschienenbetreiber, Industriemechaniker, Automechaniker, Elektromechaniker und Lackierer. Die Auszubildenden erhalten während ihres dreijährigen Studiums Staats- und Unternehmensstipendien, die Erstattung der Transportkosten und 50 Prozent der Unterkunftskosten, Unfallversicherungen und, nach dem Abschluss, eine Arbeitsstelle. Insgesamt machen am Projekt 16 Mitgliedsunternehmen des DRW Arad mit.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*