Bildungsminister Mihai Sorin Cîmpeanu in Kronstadt

Mittwoch, 21. Januar 2015

Kronstadt – Bildunmgsminister Prof. Dr. Mihai Sorin Cîmpeanu besuchte am Dienstag das Kreisschulamt Kronstadt/Braşov sowie das Meşotă-Kolleg, die duale Fachschule Kronstadt und die Allgemeinschule Nr. 5 aus dem Roma-Viertel Gârcin in Săcele. Letztere ist eine der wenigen Schulen im Kreis Kronstadt/Braşov, die noch ohne Genehmigung der Gesundheitsbehörde funktioniert. Minister Cîmpeanu hob hervor, dass trotzdem in diesem Punkt der Kreis Kronstadt unter den ersten fünf Landeskreisen stehe,  in denen die meisten Schulanstalten alle gesundheitlichen Genehmigungen vorweisen können. An erster Stelle mit hundert Prozent (betrifft Schulen, die keine Probleme mit der Hygiene aufweisen), befindet sich der Kreis Hermannstadt/Sibiu, den der Bildungsminister am Vortag besucht hatte. Cîmpeanu fand auch Worte der Anerkennung für die duale Fachschule Kronstadt, die ein Erfolgsmodell für berufliche Ausbildung sei. Unterricht und Arbeitsmarkt müssten stets in einem guten Verhältnis zueinander stehen. Beim Sitz des Kreisamtes erwähnte Bildungsminister Cîmpeanu auch die aus Deutschland kommende Unterstützung für den hiesigen deutschsprachigen Unterricht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*