Bildungsminister zieht Hilfslehrbücher zurück

Freitag, 11. August 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Bildungsminister Liviu Pop hat verordnet, dass ab sofort sämtliche Hilfslehrbücher und Arbeitshefte zurückgezogen und zunächst genehmigt werden. Ein Ausschuss wird innerhalb von 30 Tagen neue Normen für die Zulassung der Lehrmaterialien ausarbeiten. Es handelt sich um einen florierenden Markt, in den letzten fünf Jahren haben die Eltern eine Milliarde Lei für diese Materialien bezahlt. Gleichzeitig hat der Minister die Leitung des Didaktischen und Pädagogischen Verlags abgesetzt: Von den für Gratis-Lehrbücher zur Verfügung gestellten 142 Millionen Lei habe dieser weniger als 5 Prozent abgerufen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*