Bildungsministerium fördert Projektunterricht

Mit Discovery den Unterricht spannend gestalten

Samstag, 14. Januar 2012

rt. Arad - Das Bildungsministerium möchte den Unterricht spannender und interaktiver gestalten. Darum startet in der kommenden Woche das „Discovery School“-Projekt. In Zusammenarbeit mit Discovery Networks sollen im kommenden Semester des jetzigen Schuljahrs Discovery-Sendungen an den Unterricht gekoppelt werden. Die Lehrer erhalten Zugang zu Lehrmaterialien, die auf die von Discovery Channel ausgestrahlten Dokumentationen zugeschnitten sind.

Von Montag bis Freitag wird auf Discovery um 14 Uhr ein Dokumentarfilm gezeigt, der sich mit Grundfragen aus Mathematik, Chemie, Biologie, Physik und sonstigen wissenschaftlichen Untergebieten auseinandersetzt. An dem Projekt beteiligen sich eine ausgewählte Zahl an Schulen aus Rumänien, darunter auch das Pädagogische Lyzeum „Dimitrie Ţichindeal“ und das Nationalkolleg „Vasile Goldiş“ aus Arad.

Die Leiter der Arader Schulen begrüßen die Initiative, berichtet aradon.ro. Man müsse heutzutage gegen ein Desinteresse seitens der Schüler vorgehen, so Sorin Haiduc, Leiter des Pädagogischen Lyzeums „Dimitrie Ţichindeal“. Seine Meinung teilt Eugen Bocăniciu. Für den Leiter des Nationalkollegs „Vasile Goldiş“ stelle das „Discovery School“-Projekt eine Herausforderung dar und eine spannende Alternative zum herkömmlichen Unterricht. Schülern und Lehrern stellt Discovery Network auch die Webseite www.scoala. discovery.ro zur Verfügung, worauf sie zusätzliche Informationen zum Thema erhalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*