Bilinski weiter in Torlaune

Auch Dinamo mit weißer Weste

Dienstag, 05. August 2014

Der Pole Kamil Bilinski traf auch diesmal für Dinamo. Foto: Mediafax

Platzverweise in der ersten rumänischen Fußballliga sind zu Beginn der neuen Saison nichts mehr Neues. Die beiden Montagsspiele zum Abschluss des zweiten Spieltages haben dies zur Genüge unterstrichen. In beiden Partien blieb je eine Mannschaft schon frühzeitig in Unterzahl: Gewinnen konnten sie die drei angepeilten Punkte nicht.

Dinamo Bukarest hat an die Spitzenmannschaften angeschlossen und ist nach zwei Runden genauso wie Astra, Steaua und Petrolul noch ohne Punktverlust. 3:2 siegten die Dynamos bei Uni Klausenburg, wobei Stürmer Bilinski seinen vierten Treffer der Saison erzielte. Bereits in der 6. Spielminute wurde der Klausenburger Torhüter Veselovsky vom Platz gestellt, was dann den Gästen aus der Hauptstadt die Tür zum späteren Sieg weit öffnete. Während der Dinamo-Coach Flavius Stoican Uni Klausenburg als „gute Mannschaft“ bezeichnete, zeigte sich auf der Gegenseite Mihai Teja enttäuscht über die Schiedsrichterentscheidung. Im gleichen Atemzug gab er auch zu, dass sein Team „individuelle Fehler gemacht“ und „sich selbst geschlagen“ hat.

CSMS Jassy kam bei Gaz Metan Mediasch recht gut mit dem Platzverweis nach der zweiten gelben Karte von Abwehrspieler Mihalache in der 40. Minute zurecht. Ein torloses Remis schaffte der Aufsteiger aus Ostrumänien und sicherte sich somit den zweiten Punktgewinn der Saison. Mediasch hält sich nach zwei Runden mit vier Zählern auf den Spitzenplätzen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*