Billa veranstaltet zum zweiten Mal „Österreichische Woche“

Seit vierzehn Jahren auf dem rumänischen Markt

Samstag, 02. November 2013

Die Billa-Kaufhäuser sind in den österreichischen Nationalfarben dekoriert Foto: Dagmar Schneider

Bukarest (ADZ) – Beginnend mit dem 31. Oktober veranstaltet die Warenhauskette Billa Rumänien zusammen mit der österreichischen Botschaft die „Österreichische Woche“ in ihren Warenhäuser landesweit. Wie schon im vorigen Jahr werden in dieser Woche eine Vielzahl an Erzeugnissen und Spezialitäten aus Österreich zum Kauf angeboten, die zusätzlich zum bereits laufenden österreichischen Warenangebot erhältlich sind. Mehrere Stände bieten Produkte zum Probieren an und informieren über das Land und den Lebensstil der Leute. Kunden, die ein österreichisches Produkt erwerben, können bei der Verlosung von insgesamt fünf Urlaubsreisen nach Tirol für zwei Personen mitmachen.

Billa trat 1999 in den rumänischen Markt ein und ist eine Niederlassung der österreichischen Billa AG, die zur bekannten REWE Gruppe gehört. In Rumänien besitzt das Warenhaus 80 Filialen mit über 3500 Angestellten.  
Österreich ist nach Deutschland der zweitgrößte Investor in Rumänien mit einem Investitionsvolumen von 10,9 Milliarden Euro, was 18,5 Prozent der gesamten ausländischen Investitionen entspricht.  Der Handel im Lebensmittelsektor im letzten Jahr verglichen mit dem Vorjahr zeigt, dass die österreichischen Exporte nach Rumänien gleich blieben mit rund 61 Millionen Euro, die Importe jedoch von knapp 20 Millionen Euro auf 48 Millionen Euro stiegen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*