Blaga schließt Koalition mit der PSD aus

Mittwoch, 21. November 2012

Bukarest (ADZ) - PDL- und Oppositionschef Vasila Blaga schließt nach den Parlamentswahlen vom 9. Dezember jedwede Verhandlungen zwischen seiner Partei und den regierenden Sozialdemokraten aus. Lieber die Opposition als eine neue Koalition mit der PSD – die Erfahrung von 2008 habe ihm gereicht, sagte Blaga  dem Sender B1 TV. Eine „starke Regierungskoalition“ würde indes ein Schulterschluss zwischen der PDL, der PNL und dem Ungarnverband UDMR mit sich bringen, eine solche Koalition würde die „Reformen, die Rumänien dringend benötigt“, stemmen können. Liberalenchef Crin Antonescu verlautete prompt, dass eine derartige Allianz ausgeschlossen sei. Er danke Blaga jedoch für die guten Absichten, fügte Antonescu ironisch hinzu.

Kommentare zu diesem Artikel

banater klausi, 22.11 2012, 19:48
die richtige frage => kann jemand noch die pdl "retten"?
Rudi, 21.11 2012, 17:58
USLARD........oder so Ähnlich würde diese super Formation dann heißen............!!!
Manfred, 21.11 2012, 15:07
Mit diesem Mann an der Spitze kann die PDL nicht aus dem Keller kommen.Meint er ernsthaft,mit der mittlerweile sehr links orientierten PNL koalieren zu können???Oder hat er einfach einen über den Durst getrunken?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*