Blasmusik und Ausstellungen

Mittwoch, 27. Juli 2016

Temeswar – Morgen wird der Tag des Kreises Temesch begangen. Die Mitglieder des Kreisrates hatten im Februar für diese Feierlichkeiten gestimmt. Der 28. Juli 1919 war der Tag, an dem die rumänische Verwaltung zu arbeiten begonnen hat. Der erste rumänische Präfekt war Dr. Aurel Cosma. Für den Tag des Kreises Temesch sind mehrere Veranstaltungen vorgesehen, die alle im Verwaltungspalais stattfinden werden. Die Eventreihe wird mit dem Auftritt der Blaskapelle „Pro Amicitia“ um 16.20 Uhr eröffnet. Darauf folgt um 16.30 eine kurze Darstellung der Bedeutung dieses Tages. Um 16.40 Uhr werden die Vertreter der Verwaltung die Grußworte an die Teilnehmer richten. 

Ab 17 Uhr wird zu den Vernissagen mehrerer Ausstellungen eingeladen, die sich mit dem Thema beschäftigen: Im Erdgeschoss werden Banater Monographien ausgestellt. Im ersten Stock lädt das Nationalarchiv zur Besichtigung einer Sammlung von Exponaten ein, zu denen alte Dokumente und Wappen adliger Familien gehören. Eine dritte Ausstellung zum Thema „Der Kreis Temesch in Bildern“ wird im zweiten Stockwerk präsentiert. Im Foyer des Multifunktionssaals des Kreisrates Temesch werden Töpferei- und Holzskulpturdemonstrationen ebenso gezeigt, wie eine ethnographische Ausstellung und eine Ausstellung des Karikaturisten Popa’s. Zum Abschluss findet der Auftritt der Folkloregruppe „Banatul“ im Multifunktionssaal statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*