Blasmusikfestival in Steierdorf 23. Deutsche Kulturdekade

Freitag, 04. Oktober 2013

Reschitza -  Im Rahmen der Deutschen Kulturtage der Banater Berglanddeutschen kommt es zur Freude des Karasch-Severiner Publikums auch zu einem Fest der Volksmusik: So treten morgen, um 10 Uhr, im Lyra-Saal des Reschitzaer Sabin-Păuţa-Kunstlyzeums mehrere Musikensembles aus Karasch-Severin und aus anderen Landesteilen zum 11. Musik- und Chortreffen der Banater Berglanddeutschen auf. Die diesjährige Auflage ist Franz Stürmer, einem der bedeutendsten Vertreter der Reschitzaer Musiktradition, zu seinem 100. Geburtstag gewidmet. Mit dabei sind außer drei Reschitzaer Ensembles, dem Banater-Bergland-Musikensemble, dem Franz-Stürmer-Chor und dem Chor „Lyra 2000”, auch der „Temeswarer Liederkranz” des DFDT sowie zwei Musikgruppen aus der Moldau, „Edelweiß” aus Piatra Neamţ und “Zwei Plus” aus Bacău. In Steierdorf geht um 16 Uhr beim Sitz des DFBB-Ortsforums das traditionelle Steierdorfer Blasmusikfestival- es erlebt nun schon seine 9. Auflage- über die Bühne. An diesem Kulturprogramm werden sich einheimische und Musikensembles aus dem Ausland beteiligen. Für den Sonntag sind gleich zwei Kulturveranstaltungen in Dognatschka, beim Sitz des DFBB-Ortsforums anberaumt: Um 18 Uhr wird die Fotoausstellung „Basilika Santa Maria Maggiore in Rom” vom DFBB-Vorsitzenden Erwin Josef Ţigla eröffnet. Darauf bietet das Reschitzaer Musikensemble „Banater Bergland” ein Musikprogramm.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*