Blumenfestival war Besuchermagnet

Timfloralis erlebte seine vierte Auflage

Donnerstag, 03. Mai 2018

Einen Fischbrunnen voller Blumen – das konnten die Besucher des vierten Timfloralis-Festivals am vergangenen Wochenende erleben.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Besondere Blumen- und Pflanzenarangements haben am Wochenende den Freiheits- und Opernplatz wie auch die Mihai-Viteazu-Brücke in Temeswar geschmückt. Das Festival „Timfloralis“ füllte die Stadt an der Bega, bekannt auch als „Stadt der Blumen“, mit Farbe. Es war bereits das vierte Jahr in Folge, dass die Stadtverwaltung das Ereignis organisierte. Das Festival erfreute sich über 100.000 Besucher aus allen Ecken des Banats, ließen die Veranstalter im Nachhinein wissen.

Vor der Oper konnte das Projekt des holländischen Floristen Dennis Kneepkens, „The Future is Here“, bewundert werden. Ein Blickfang war der Fischbrunnen, beliebter Treffpunkt der Temeswarer, den die Floristin Filomena Brisc mit bunten Blumen verziert hatte. Bei „Timfloralis“ konnte man sich mit den verschiedensten Arrangements fotografieren lassen, darunter auch mit solchen mit der Aufschrift „100 România“, erstellt anlässlich der Hundertjahrfeier zur Gründung Großrumäniens. Für etwas Empörung unter den Facebook-Nutzer sorgten einige Arrangements mit aufgestellten Baumstämmen und Ästen am Freiheitsplatz, die als „kitschig“ eingestuft wurden.

Vor allem jene Stadtbewohner, die sich gegen die Abholzung der Bäume am Freiheitsplatz vor der Generalüberholung des öffentlichen Platzes ausgedrückt hatten, fanden die Idee, mit Baumstämmen zu schmücken, fehl am Platz. Das „Timfloralis“ brachte auch Pflanzen- und Blumenzüchter vor Ort, die ihre Ware zum Verkauf anboten. Zu recht erschwinglichen Preisen, meinten die Käufer: Geranien waren zu 7 bis 10 Lei erhältlich, für kleine Begonien oder Nelken im Topf musste man 2 bis 3 Lei aus der Tasche ziehen. Darüber hinaus standen verschiedene kreative Workshops auf dem Programm. Ein Blickfang war die von schwarzen Pferden gezogene Kutsche, die am Freitagnachmittag durch die Innenstadt fuhr und die Bürger zum Mitfahren einlud. Die Schirme in allen Regenbogenfarben, die der Verein Noi-Recreăm bereits zum fünften Mal in der Alba-Iulia-Straße aufhängte, luden zum Selfie-Knipsen ein.

Besucher und Veranstalter stuften die diesjährige Timfloralis-Auflage als Erfolg ein. Die Bilanz zum Schluss des Temeswarer Blumenfestivals bekräftigte dies: Mehr als 100.000 Besucher, über 80.000 in Arrangements verwendete Blumen und Floristen aus sechs Ländern waren in diesem Jahr dabei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*