BNR: Ausländische Investitionen höher als Überweisungen

Mittwoch, 02. August 2017

1,444 Milliarden Euro betrugen die ausländischen Investitionen in den ersten fünf Monaten.

Bukarest (ADZ) - Laut Statistiken der Nationalbank (BNR) haben die ausländischen Direktinvestitionen in den ersten fünf Monaten zum ersten Mal das Volumen der Überweisungen der im Ausland lebenden und arbeitenden Rumänen übertroffen. Die beiden Indikatoren haben die Wirtschaftskrise 2008–2010 als gemeinsamen Nenner, sagte der BNR Strategie-Berater Adrian Vasilescu.

In den Jahren vor der Krise und danach bis einschließlich 2016 waren die Geldbeträge, die die rumänischen Expats heimschickten, höher als die ausländischen Investitionen und so wurden diese als die „größten ausländichen Investoren“ betrachtet. Höhepunkt mit 6,3 Milliarden Euro war das Jahr 2008, anschließend blieben viele im Ausland lebende Rumänen krisenbedingt ohne Arbeit, hieß es weiter. Grund für die jetzt sinkenden Überweisungen aus dem Ausland ist auch dieTatsache, dass viele rumänischen Expats ihre Familien nachgeholt haben, sodass Überweisungen gegenstandslos blieben, sagte Adrian Vasilescu.

In den ersten fünf Monaten beliefen sich die ausländischen Investitionen auf 1,444 Milliarden Euro, während die Überweisungen der Expats 1,425 Milliarden Euro ausmachten.

Kommentare zu diesem Artikel

LarAburbbum, 20.10 2017, 22:25
Mupirocin Cream 5 Mail Order Canada <a href=http://mailordervia.com>buy viagra online</a> Depo

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*