BNR erwartet keine Teuerung für rund ein Jahr

Notenbankchef Isărescu sieht keine Deflationsgefahr

Donnerstag, 06. August 2015

Symbolgrafik: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Die Nationalbank (BNR) hat ihre Prognose für die Jahresinflationsrate auf „um die null Prozent“ für den Zeitraum Juni 2015 bis Mai 2016 gesenkt. Für die nächsten drei Quartale erwartet die BNR sogar leicht sinkende Preise. Bis Anfang 2017 sollen dann wieder positive Werte verzeichnet werden, allerdings bleiben diese unter dem Zielwert der Notenbank, hieß es in einer BNR-Mitteilung. Grund für die Reduzierung der prognostizierten Inflationsrate seien die jüngst vom Parlament verabschiedeten Maßnahmen zur Steuersenkung.
Nationalbankchef Mugur Isărescu betonte aber, dass Rumänien keine Deflation drohe, da der Konsum um 6 Prozent steige, bis Jahresende könnten es sogar plus 10 Prozent sein. Der Großteil der Disinflation käme nicht von der geplanten Reduzierung der Mehrwertsteuer auf 19 Prozent, sondern von der Mehrwertsteuersenkung für Lebensmittel, die einen großen Anteil im Konsumkorb haben, sagte Isărescu. Inflationsfördernde Maßnahmen kämen von den angekündigten Lohnsteigerungen im Haushaltssektor. Eine Deflation entsteht dann, wenn die Leute ihren Konsum in Erwartung weiter sinkender Preise drosseln, dadurch die Nachfrage zurück geht und das Wirtschaftswachstum beeinträchtigt wird; dies sei nicht der Fall, so Isărescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 07.08 2015, 06:19
Siehe Beitag vom 6.8.(Innland-Die Dürre...)Dort steht:"Sicher ist,die Preise für Lebensmittel werden steigen...

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*