BNR schrieb 2013 Verluste

Dienstag, 01. Juli 2014

Bukarest (ADZ) - Die Nationalbank Rumäniens (BNR) hat im vergangenen Jahr 2013 Nettoverluste in Höhe von 1,258 Milliarden Lei verzeichnet. Diese Verluste entstanden infolge von Aktionen auf dem Geldmarkt sowie durch die Reevaluierung der Devisenreserven, heißt es im Jahresbericht der Zentralbank. Zum einen sind es die anfallenden Kosten, die eine der Aufgaben der Notenbank beziehungsweise Preisstabilität und Wechselkursstabilität betreffen, zum anderen sind es die Kursschwankungen der Aktiva und Passiva der Devisen. Die Hälfte der Verluste (502,23 Millionen Lei) wurden bereits durch Reserven der Bank gedeckt, die verbleibenden 756 Millionen Lei sollen durch Gewinne in diesem Jahr gedeckt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*