Boeing statt Bitumen: EU-Gelder von „Asphaltkönig“ veruntreut

Bauunternehmer Nelu Iordache bereits in U-Haft

Montag, 03. Dezember 2012

Temeswar (ADZ) - Wegen Veruntreuung von EU-Geldern sitzt „Asphaltkönig“ Nelu Iordache seit dem Wochenende in U-Haft. Dem Inhaber der Straßenbaufirma Romstrade wird zur Last gelegt, für den Bau einer Teilstrecke der Autobahn Nadlak/Nădlac - Arad veranschlagte rund 25 Millionen Lei zweckentfremdet zu haben.

Iordache war ins Visier der heimischen Betrugsbekämpfungsbehörde DLAF geraten, nachdem ihn sein portugiesischer Baupartner Monteadriano in Brüssel wegen Vertragsverletzung verpfiff. Iordaches Veruntreuungsschema soll folgendermaßen abgelaufen sein:  Romstrade überwies etlichen eingeweihten Firmen erhebliche Summen – zumeist als Zahlung für fiktive Baustoffe oder Dienstleistungen.

Nach einer Vielzahl weiterer Überweisungen landete das Geld schließlich wieder in den Romstrade-Konten. Mit den illegal abgezweigten Geldern für den Bau von Teilstrecken der zum IV. Paneuropäischen Korridor gehörenden Autobahn Nadlak-Arad soll sich Iordache, der auch Gründer und Inhaber der Fluggesellschaft Blue Air ist, laut DLAF-Fahndern eine Flugmaschine vom Typ Boeing und Grundstücke für einen künftigen Flughafen gekauft haben.
Erst letzte Woche hatte die Straßenbaubehörde einen ersten Vertrag des Bauunternehmens für einen anderen Teilabschnitt derselben Autobahn wegen in Verzug geratener Arbeiten gekündigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 06.12 2012, 00:26
Die Eingangsfrage war : "Gibt es in Rumänien nur Gauner?........".
Meine Antwort : Sicherlich nicht; aber definitiv führungslos agierende Unternehmer. Wenn diesen Herrschaften ein ordentlicher Verhaltensrahmen mit realistischen Strafandrohungen mitgegeben würde würden die sich auch zivilisierter verhalten, sei es Steuer-, Subventions- oder sonstiger Betrug . Aber die Herrschaften können sich ja aus jedem Vergehen heraus kaufen und erfolgreich Staatsbeamte und Politiker schmieren. Damit muß Schluß sein und es sind zwingend einmal Exempel zu setzen - es muß ja nicht gleich zugehen wie bei der Pfählung der Verbrecher durch Vlad Tepes aber eben noch im Rahmen der EU-Menschenrechtscharta. Diese Madame aus der Ukraine scheint ja auch zu Recht im Staatshotel zu sitzen.
Peter, 04.12 2012, 11:32
Ach diese Vorwürfe! Wenn ich eine Billig-Airline habe, bin ich doch nicht so blöd und baue die Autobahn in den Westen auch wirklich fertig. Damit mache ich mir doch nur selbst Konkurrenz. Die Politik müsste jetzt fordern, Straßenbauunternehmer dürfen künftig keine Airlines mehr betreiben ;)
Dieses Land ist einfach lustig.
Aber was korruption in Deutschland betrifft sage ich nur Wolfgang Klement. Oder Baniel Bahr.... ein bisschen googeln und sie wissen, was ich meine.
Manfred, 03.12 2012, 22:49
Richtig,Klaus!Auch in D gibt es Kriminelle-auch kriminelle Politiker und Unternehmer.Die Unterschiede:Wenn es Unternehmer sind,lassen diese in der Regel ihren Angestellten genug Luft zum Leben.Wenn es Politiker sind,haben sie ihre Karriere verwirkt...
Klaus, 03.12 2012, 21:11
Nun lieber Herbert so etwas gibt es auch in anderen ländern.-Leider ist Rumänien nicht so einzig artig wie es den anschein hat.-Gerade wurde in D eine kette gesprengt die sich mit mehrwertsteuer betrug bereichert hat.--
Herbert, 03.12 2012, 16:01
Gibt es in Rumänien nur Gauner? So eine dreiste Geschichte habe ich noch nie gehört!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*