Börse bleibt im roten Bereich, FP wieder umsatzstärkster Titel

Ein Rückblick auf den Handel an der Bukarester Wertpapierbörse

Dienstag, 09. April 2013

Nach einem sehr schwachen Wochenauftakt fing sich der Börsenbetrieb in Bukarest wieder im Laufe der Woche. Dennoch kann nicht von einer geschäftigen Woche gesprochen werden, der durchschnittliche Tagesumsatz lag bei umgerechnet 3,56 Millionen Euro, um fast 45 Prozent unter dem Vorwochendurchschnitt. Die Marktkapitalisierung drehte auch wieder leicht ins Plus und erreiche am vergangenen Freitag umgerechnet 22,75 Milliarden Euro. Im Bereich der Staatsanleihen gab es auch weniger Bewegung als in der Woche zuvor. Mit den staatlichen Schuldbriefen wurden nur 4,1 Millionen Lei (0,9 Millionen Euro) umgesetzt.

Die Indizes der Börse schlossen erneut im Minus auf Wochensicht, auch wenn sich der Rückgang der Kurse im Vergleich zur Vorwoche noch einmal verlangsamte. Im Fall des ROTX-Index gab es sogar eine Trendwende, der Index schloss mit einem Wochenzuwachs von 0,15 Prozent. Besonders stark in Mitleidenschaft wurde der Energiewerte-Index BET-NG gezogen: Die Ankündigung der Preisspanne, zu der die Bukarester Regierung einen 15-prozentigen Anteil am Erdgasversorger Transgaz (TGN, 196 Lei, ISIN ROPTRMACNOR5) verkaufen will, hatte vorerst eine dämpfende Wirkung auf den Aktienkurs. Am Mittwoch legte das Kabinett die Preisspanne für das Zweitlisting des Unternehmens fest.

TGN-Aktien sollen zu einem Preis zwischen dem Mindestpreis von 171 und dem Höchstpreis von 230 Lei zu kaufen sein. Auf Wochensicht verringerte sich der Aktienpreis um 8,8 Prozent, was den BET-NG-Index auf 668,92 Punkte drückte. Da konnten auch die Aktien des Raffinerie-Betreibers Rompetrol Rafinare (RRC, 0,0484 Lei, ISIN ROPTRMACNOR5) nicht helfen, obwohl sie in der vergangenen Woche noch einmal 8,5 Prozent zulegten (nach +2 Prozent in der Vorwoche).
Am vergangenen Mittwoch schien die Börse aus ihrem jüngsten Dornröschenschlaf aufgewacht zu sein. Der Tagesumsatz war auf umgerechnet 5,9 Millionen Euro gestiegen, 81 Prozent davon entfielen auf die Aktien des Fonds Proprietatea (FP, 0,637 Lei, ISIN ROFPTAACNOR5). Insgesamt war FP wieder der umsatzstärkste Emittent in der vergangen Woche mit einem Gesamtvolumen von 69,2 Millionen Aktien und einem Gesamtumsatz von 44,2 Millionen Lei (10,01 Millionen Euro). Auf Wochensicht scheint sich der rege Handel mit FP-Papieren positiv auf den Aktienkurs ausgewirkt zu haben. Der Aktienpreis stieg um 0,87 Prozent auf 0,637 Lei. Am besagten Donnerstag hatte die FP-Aktie ihr 52-Wochen-Hoch von 0,642 Lei verzeichnet. Unter den fünf SIF-Aktien konnte sich vor allem SIF Moldova (SIF2, 1,497 Lei, ISIN ROSIFBACNOR0) positiv hervortun. Der Abschluss der Vorstandswahlen scheint sich positiv auf die Anlegererwartungen auszuwirken, die Aktien schlossen die Handelswoche mit einem Plus von 0,9 Prozent.

Rasdaq

Bei einem fast halbierten durchschnittlichen Tagesumsatz im Vergleich zur Vorwoche konnte der Hauptindex des Freien Marktes Rasdaq immerhin 0,23 Prozent zulegen. Dabei schien der Markt ganz allein sich selbst überlassen zu sein. Kein Sonderdeal stützte den Umsatz, auch nicht am vergangenen Dienstag, als dieser auf umgerechnet mehr als 46.000 Euro anstieg. Dafür war nicht allein ein Emittent verantwortlich, gleich vier Aktien teilten sich den Hauptanteil am Tagesumsatz zu fast gleichen Teilen.

Devisen

Der Euro machte in der vergangenen Woche wieder etwas Boden gut gegen den Leu. Auf Wochensicht konnte die europäische Gemeinschaftswährung 0,13 Prozent zulegen und auf über 4,42 Lei steigen. Zeitweilig war sogar die 4,43-Lei-Grenze angepeilt. Am Freitag jedoch konnte sich der Leu noch etwas fangen, sodass ein Euro am vergangenen Montag 4,4211 Lei kostete. Der US-Dollar hingegen verlor auf Wochensicht 0,7 Prozent zum Leu. Zeitgleich mit dem Euro testete die amerikanische Währung einen Höchststand von 3,46 Lei am Donnerstag, wurde aber im Verhältnis zum Leu am Freitag auf einen Kurs von 3,4215 Lei gedrückt. Dieser Kurs war für den gestrigen Montag gültig.


Anregungen, Fragen, Kritik? Schreiben Sie dem Autor: kleininger@adz.ro

 

Die hier dargestellten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen keine Rechts- oder Anlageberatung dar. Keine der hier enthaltenen Informationen begründet in keinem Land und gegen-über keiner Person eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Der Autor haftet nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von der Benutzung der hier dargestellten Mitteilungen entstehen können. Alle Werte entstammen der letzten vor Redaktionsschluss abgeschlossenen Handelssitzung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*