Börse schließt im grünen Bereich, Halbjahresberichte unterstützen Entwicklung

Ein Rückblick auf den Handel an der Bukarester Wertpapierbörse

Dienstag, 23. August 2016

Umgerechnet knapp 23 Millionen Euro betrug der Umsatz mit Aktien in der vergangenen Handelswoche. Dabei standen nur vier Handelstage zur Verfügung, da die Woche durch Mariä Himmelfahrt verkürzt wurde. Der Umsatz stieg von Beginn der Woche, als nur 4,6 Millionen Euro umgesetzt wurden, bis zum Freitag, als mehr als 7 Millionen Euro umgesetzt wurden, an. Die höchsten Umsätze erzielten Aktien der Banca Transilvania (TLV, 2,4 Lei, ISIN ROTLVAACNOR1) – umgerechnet 5,2 Millionen Euro –, Romgaz-Papiere (SNG, 23,05 Lei, ISIN ROSNGNACNOR3) – 4,5 Millionen Euro –, Aktien des Stromerzeugers Electrica (EL, 13,6 Lei, ISIN ROELECACNOR5) – 3,7 Millionen Euro – sowie Aktien der größten gelisteten Bank, BRD (BRD, 10,58 Lei, ISIN ROBRDBACNOR2) – 2,8 Millionen Euro. Banca Transilvania, Electrica, BRD und der Fonds Proprietatea meldeten bessere Halbjahreszahlen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015. Diese Umsatzentwicklung widerspiegelte sich auch in jener der Marktkapitalisierung. Von anfänglich 135,2 Milliarden Lei stieg sie bis Ende der Woche auf 135,4 Milliarden Lei. Kein Quantensprung, doch angesichts der Sommerflaute immerhin ein Plus.

Gewinner und Verlierer

Tatsächlich war es erneut eine gute Woche für rumänische Aktien. 34 Emittenten schlossen die Woche mit Kursgewinnen ab, 28 verzeichneten Verluste. Die höchsten Gewinne erzielten der Messgeräte-Hersteller Mecanica Fina (MECE, 7 Lei, ISIN ROMECEACNOR3) mit einem Plus von 27,3 Prozent, der Autoteile-Hersteller UAMT (UAM, 0,73 Lei, ISIN ROUAMTACNOR1) mit einem Gewinn von 12,3 Prozent und der Aluminiumriese Alro (ALR, 1,24 Lei, ISIN ROALROACNOR0) mit plus 7,8 Prozent. Am anderen Ende der Skala standen der Hotelbetreiber Turism, Hoteluri Marea Neagra (EFO, 0,0908 Lei, ISIN ROEFRIACNOR6) mit minus 7,9 Prozent, der Glaserzeuger Stirom (STIB, 9 Lei, ISIN ROSTIBACNOR1) mit einem Wochenverlust von 7,2 Prozent und der Chemieriese Oltchim (OLT, 0,37 Lei, ISIN ROOLTCACNOR2) mit einem Rückgang von 3,6 Prozent.

Die Indizes

Die Indizes der Bukarester Wertpapierbörse erlebten eine weitere positive Woche. Im Gegensatz zur Vorwoche lagen die Gewinne sogar höher. Von allen wichtigen Indizes legte der Finanzwerte-Index BET-FI mit einem Plus von 0,85 Prozent sogar das schwächste Ergebnis hin. Das lag vor allem an einem Wochenminus von 3,6 Prozent für die Aktien der Fondsgesellschaft SIF Muntenia (SIF4, 0,59 Lei, ISIN ROSIFDACNOR6). Das Plus von 1,8 Prozent der FP-Aktien (FP, 0,78 Lei, ISIN ROFPTAACNOR5) konnte die Belastung nicht mehr auffangen. Immerhin festigte der BET-FI seine Position jenseits der 28.000-Punkte-Marke. Die Wochengewinne in Höhe von 1,8 Prozent für die Aktien des Mineralölkonzerns OMV Petrom (SNP, 0,259 Lei, ISIN ROSNPPACNOR9) und 1 Prozent für den Erdgaserzeuger Romgaz bescherten dem Energiewerte-Index BET-NG den höchsten Wochengewinn unter den Indizes: 1,8 Prozent. Damit kletterte der Index weiter in Richtung 600 Punkte. Auch der allgemeine Marktindex näherte sich Ende vergangener Woche seiner neuen psychologischen Grenze von 7000 Punkten. Der BET schloss die verkürzte Handelswoche bei einem Stand von 6907,86 Punkten, dank eines Zuwachses von 1,75 Prozent. Der ROTX-Index hingegen wurde von den leichten Verlusten der EBS-Aktien (EBS, 108,5 Lei, ISIN AT0000652011) belastet, die 1,4 Prozent betrugen. Auf Wochensicht legte der Index nur 1,1 Prozent zu und verbuchte somit das zweitniedrigste Ergebnis.

Devisen

Der rumänische Leu konnte in der dritten Augustwoche gegen-über dem US-Dollar weiter Boden gut machen, doch gegen den Euro konnte sich die einheimische Währung nicht durchsetzen. Die amerikanische Leitwährung verlor in der vergangenen Woche 1,29 Prozent, der US-Dollar fiel somit unter die 4-Lei-Grenze. Am gestrigen Montag kostete ein Dollar 3,9483 Lei. Der Euro hingegen festigte seine Position jenseits 4,45-Lei-Marke und schloss die Handelswoche bei 4,4679, dank eines Zuwachses von 0,2 Prozent.

 

Anregungen, Fragen, Kritik? Schreiben Sie dem Autor: kleininger@adz.ro


Die hier dargestellten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen keine Rechts- oder Anlageberatung dar. Keine der hier enthaltenen Informationen begründet in keinem Land und gegenüber keiner Person eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Der Autor haftet nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von der Benutzung der hier dargestellten Mitteilungen entstehen können. Alle Werte entstammen der letzten vor Redaktionsschluss abgeschlossenen Handelssitzung.





Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*