Bogdan Aurescu als Außenminister vereidigt

Traian Băsescu beglückwünscht Regierung zur Ernennung

Mittwoch, 26. November 2014

Staatspräsident Traian Băsescu beglückwünscht den neuen Außenminister Bogdan Aurescu zu seiner Ernennung. Foto:Agerpres

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Bogdan Aurescu hat Montag im Schloss Cotroceni den Eid als neuer Außenminister abgelegt. Aurescu ist Karrierediplomat und war bisher Staatssekretär im Außenministerium. Aurescu (41) ist Doktor der Rechtswissenschaften, er wurde in der breiten Öffentlichkeit bekannt, als er 2009 in Den Haag die Gruppe der Rechtsanwälte leitete, die Rumänien im Prozess mit der Ukraine wegen der Abgrenzung des Festlandsockels erfolgreich vertrat.

Präsident Traian Băsescu beglückwünschte Premier Victor Ponta zu dieser neuerlichen Entscheidung und betonte, dass dies ein Moment sei, wo man „Stabilität und Ernsthaftigkeit“ benötige, auch wegen des Wechsels im Präsidialamt, er werde dem Minister bis zum 21. Dezember zur Verfügung stehen.

Auf die ursprüngliche Ernennung von Mihnea Motoc, Botschafter Rumäniens bei der Europäischen Union, hat man verzichtet, da dieser dort zuerst sein Amt hätte niederlegen müssen, es wäre mit dem neuen unvereinbar gewesen. Zuletzt war Teodor Meleşcanu nach bloß einer Woche als Außenminister zurückgetreten. Am Montagabend wurde auch Csilla Hegedüs (UDMR) als Kulturministerin und stellvertretende Premierministerin vereidigt. Sie war zeitweilig Beraterin des Kulturministers und Exekutivdirektor der Stiftung Transilvania Trust, ihr Fach ist Architekturerbe.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*