Botschafter besucht Forum der Buchenlanddeutschen

Werner Hans Lauk informierte sich über die geplanten Aktivitäten des Forums

Donnerstag, 17. April 2014

Foto: DFDR Buchenland

Suceava - Während seines eintägigen Aufenthalts am Mittwoch, dem 9. April in Suceava, beehrte der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Werner Hans Lauk, in Begleitung des Kultur- und Bildungsreferenten der Deutschen Botschaft Dr. Josef Christoph Karl auch das Demokratische Forum der Buchenlanddeutschen mit seinem Besuch.

In einem eineinhalbstündigen Gespräch mit der Forumsvorsitzenden Antonia Maria Gheorghiu sowie fünfzehn geladenen Forumsmitgliedern informierte sich der Botschafter über die Anliegen der deutschen Minderheit im Buchenland, über vergangene und geplante Aktivitäten des Forums und hatte auch ein offenes Ohr für Geschichten von Schicksalsschlägen, wie der Deportation, die ein Anwesender durchlitten hatte. Mit der ifa-Kulturmanagerin am Demokratischen Forum der Buchenlanddeutschen, Ina Gohn-Kreuz, und der Vorsitzenden des Jugendforums, Carmen Schley, sprach er über die Herausforderungen und Perspektiven für die Jugend- und Nachwuchsarbeit.

Höhepunkt des Besuchs war die Übergabe eines Schecks in Höhe von 8500 Lei für Medikamentenausgaben von kranken und bedürftigen Angehörigen der deutschen Minderheit. Diese Summe hatten Mitarbeiter der Botschaft bei ihrem Weihnachtsmarkt am 13. Dezember 2013 eingenommen.

Da es sein erster Besuch im Buchenland war, ließ es sich Werner Hans Lauk nicht nehmen, vor seiner Abreise noch die evangelische Kirche in Suceava und das nahegelegene Kloster Dragomirna zu besichtigen, nur zwei Beispiele des reichen kulturellen Erbes der Bukowina, von der sich der Botschafter begeistert zeigte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*