Botschafter Mexikos auf Banat-Besuch

Erste Gespräche über Städtepartnerschaft Temeswar – Cancun

Mittwoch, 28. Februar 2018

Temeswar - Der neue Botschafter der Vereinigten Mexikanischen Staaten in Rumänien, Guillermo Ordorica, kam letzte Woche auf Besuch nach Temeswar. Botschafter Ordorica unternimmt derzeit seine erste Rumänientour seit dem Amtsantritt im Herbst des vergangenen Jahres. Temeswar war dabei die erste besuchte Stadt außerhalb von Bukarest.

Vor Ort traf Ordorica den Honorarkonsul Mexikos in Temeswar, Adrian Bădescu, und setzte sich ebenfalls mit dem Temeswarer Bürgermeister, Nicolae Robu, mit der Leitung der Temescher Industrie- und Handelskammer (IHK), Vertretern des Rotary-Clubs in Westrumänien und weiteren Geschäftsleuten zusammen. Es wurde unter anderem über eine potentielle wirtschaftliche Zusammenarbeit im wirtschaftlichen und touristischen Bereich zwischen den beiden Ländern gesprochen. „Mexiko kann für rumänische Unternehmen einen wichtigen Einstieg in die riesigen Wirtschaftsmärkte aus Lateinamerika darstellen“, so Botschafter Guillermo Ordorica der ADZ gegenüber.

„Mexiko ist Partner in einem umfangreichen Projekt in Westrumänien“, setzte gleich der Honorarkonsul der Vereinigten Mexikanischen Staaten in Temeswar, Adrian Bădescu, fort. „Wir wünschen uns bereits in diesem Frühling den Nordamerikanischen Wirtschaftsclub in Temeswar ins Leben zu rufen – Mitglieder im Club werden Geschäftsleute und Unternehmen in Westrumänien, Vertreter von nordamerikanischen Ländern wie Kanada, die USA und Mexiko, sein“, sagte Adrian Bădescu.

Auch eine potentielle Städtepartnerschaft zur Tourismusförderung von Temeswar und Cancun ist Anfang der Woche ins Gespräch gekommen. „Diese Städtepartnerschaft ist uns vor allem im Hinblick auf das Kulturhauptstadtjahr 2021 wichtig. Eine Tourismusförderung auf dem amerikanischen Kontinent ist immer willkommen“, schloss Adrian Bădescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*