Brückenbau genehmigt

Montag, 17. September 2018

Kronstadt – Am 30. Juni wurde bei durch ein Unwetter verursachte Überschwemmungen die Holz-Brücke über den Alt-Fluß bei Comăna de Jos im Fogarascher Gebiet zerstört. Seither müssen die Ortsbewohner wie auch die Einwohner aus Tekes/Ticuş einen rund 40 km langen Umweg auf sich nehmen, um an ihre Arbeitsplätze oder zum Einkauf in die im Umfeld befindlichen Ortschaften zu gelangen. Die Regierung hatte auf Ansuchen des Kreisrates und der Präfektur beschlossen, dass eine neue Brücke von der Landesgesellschaft für Investitionen (CNI) gebaut werden soll. Laut dem Bürgermeister von Comăna, Viorel Grusea, hat diese nun die Zusage gegeben, und die Gespräche mit dem Leiter der Baustelle fanden vor Ort statt. Die Investition beträgt über 19,8 Millionen Lei, einschließlich die Mehrwertsteuer. Die Arbeiten wurden auf insgesamt 48 Monate geplant, müssen aber wetterbedingt in 12 Monaten abgeschlossen werden.

Die neue Brücke wird aus Beton bestehen, eine Länge von 86,60 m aufweisen. Mit der beiderseitigen Zufahrt wird die Länge insgesamt 640 m betragen. Die Fahrbahn auf der Brücke wird 7,8 m breit sein. Hinzu kommen je zwei Gehsteige von einem Meter Breite. Von den beiden Brückenköpfen bis zu den Deichen, die die Ortschaften Comăna und Crihalma schützen, sollen noch zwei Rohrbrücken errichtet werden, um den Abfluß bei Hochwasser zu sichern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*