Buchvorstellung in Erasmus Café

Sonntag, 30. September 2018

Hermannstadt – „Dor de casă, dor de ducă“ (Heimweh, Fernweh) ist ein Buch, das gleichermaßen als Reisebuch, kulinarische Geschichte und Kochbuch gelesen werden kann. Geschrieben hat es die in Hermannstadt/Sibiu geborene Autorin Dagmar Dusil.

„Kulinarisches Heim- und Fernweh“ erschien im Jahr 2006 und ist gewis-sermaßen eine Fortsetzung ihres Buches „Blick zurück durchs Küchenfenster“, eine Erinnerungsreise in die „ferne Stadt der Kindheit“, wie Dagmar Dusil schreibt.
Am Mittwoch, den 3. Oktober 2018, stellt Dagmar Dusil „Dor de casă, dor de ducă“ im Erasmus Büchercafé vor. Dusil studierte Anglistik und Germanistik in Klausenburg/Cluj-Napoca und lebt als freie Autorin in Bamberg. Im vergangenen Herbst wurde sie Dorfschreiberin in Katzendorf/Caţa.
Die Veranstaltung findet in rumänischer Sprache statt und beginnt um 18 Uhr. Anwesend sein werden auch Beatrice Ungar, Chefredakteurin der Hermannstädter Zeitung, Prof. Walter Johrend und Prof. Silviu Guga.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*