Budapest bestellt rumänischen Botschafter ein

Samstag, 23. März 2013

Bukarest (ADZ) - Rumäniens Botschafter in Budapest, Alexandru Micula, ist am Donnerstag ins ungarische Außenministerium einbestellt worden. Europa-Staatssekretärin Enikö Györi habe von Micula Erklärungen für eine tags davor erfolgte Aussage von Premier Ponta gefordert, demzufolge der von der EU überlegte neue Mechanismus zur Überwachung der Rechtsstaatlichkeit in den Mitgliedstaaten lediglich Ungarn, nicht auch Rumänien zu verdanken sei. Budapest erklärte sich von dieser Äußerung „geschockt“, Györi habe auf die jüngst unterzeichnete Vereinbarung der Seiten hingewiesen, in der sich beide Seiten verpflichtet hatten, eventuelle Dispute auf diplomatischem Weg beizulegen und nicht in den Medien breitzutreten.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 26.03 2013, 21:40
Besser ein romanisierter Deutscher(man beachte die Schreibweise)als ein Volltrottel!Mit dem ersten kann ich sehr gut leben,mit dem anderen nicht!
Norbert, 26.03 2013, 17:21
HERR MANFRED..DER LIEBE NOBBI HAT SEIN SCHAFFEBSMITTELPUNKT IM PARADIES .DEUTSCHLAND. MICH INTERRESIERT ZU 99 PROZENT MEIN HIER UNMITTELBARES UMFELD.DESWEGEN WÄHLE ICH DIE SPD. FÜR DIE KAKALÄNDER SEHE NICHT NUR ICH, SONDERN AUCH DIE ÜBEWIEGENDE MEHRHEIT DER DEUTSCHEN.. DAS DIE GOTTÄHNLICHE KANZLERIN DEN BESTEN GEGENVIRUS
GEGEN NICHTSKÖNNER WIE DIE RUMÄNISCHE VERWALTUNG UND POLITIK HAT. SIE SIND JA NUR ROMANIESIERTER DEUTSCHER DESWEGEN KOMMT AUCH NUR VON IHNEN SO NE SCHWACHE FRAGE.
Manfred, 24.03 2013, 21:35
Norbert!Wer hat Ihr Hühnerhirn entgültig ausgeblasen!Zur Fastnacht outeten Sie sich als Sozialdemokrat,Jetzt ist Frau Merkel die GOTTÄHNLICHE KANZLERIN!Das nenne ich Prinzipientreue!
Norbert, 24.03 2013, 17:26
Wenn die Mutti(Gottähnliche Kanzlerin)erst mal den Botschafter des Schmuddellandes Rumänien (zukünftiges Romaland.) zum Rapport antanzen läßt, werden selbst die Romas um Asyl in Biafra anfragen. Die zeiten des klauen stehlen verschieben neigt sich dem Ende. Siehe ZYPERN..Dann wird sich die Viererbande denke ich bei Bauer sucht Rumänien wieder finden..
sraffa, 24.03 2013, 02:21
Offensichtlich hat dieser Mann niemand zu Hause, der ihm einfach mal den Strom abdreht damit er sich nicht weiter so viel im www. blamieren kann.
Manfred, 23.03 2013, 22:01
Ab ins Bett Norbert!Sie sind offensichtlich wieder voll!
Nobert, 23.03 2013, 19:26
HERR Alexander .Der HERR Ponta ist ja nur im Visier der EU.Was denken sie ,wenn sie die europäische Landsachaft der Letzten 4 Jahre in Deutschland und in Europa kenne. wieviele schwache Präsidenten und Politiker. die MUTTI
(Kanzlerin MERKEL SCHON GEFRESSEN HAT.UND WEITER FRISST. ES GIBT PRESSEMITTEILUNGEN DAS SIE VON DIESEM HERRN Ponto schon gehört hat.
Sie soll sich informiert haben wie ein Ponto in Lasangne schmeckt.Rumänien geht schwern ZEITEN ENTGEGEN SOLLTE SICH DER BLICK DER Mutti RIchtung Rumänien wenden. Dies macht im MOMENT NUR IHR Innenminister.Aber man sagt sie kann gut mit ihm .Allso Ponta in Lasangne ...schau mer mal.
Nobert, 23.03 2013, 18:07
der eiserne Vorhang wurde an der grenze 1989 von UNGARN AUS NACH öSTERREICH DURCHSCHNITTEN. Dafür sind die DEUTSCHEN ALLE SAMT ,DEN Ungarn sehr verbunden.Alles was aus Rumänien gegen UNGARN GEPIESAKT KOMMT,WIRD SICH DIE Mutti /die gottähnliche KANZLERIN Merkel persöhnlich vornehmen. )lAUT PRESSE VERSPEIST SIE DEN PONTA aber nicht wie alle anderen, er wär ihr zu ungeniesbar lies sie verlauten.Die UNGARN WERDEN IN IHREM Land das geklaut wurde von Rumänen eine selbständiggkeit erlangen, wie sie rechtmäßig und auch rixhtig ist. Kein UNGAR LÄßT SICH VON Rumänen regieren. Den UNGARN BRINGEN SIE MIR MAL VORBEI, DA Spende ich 100 euro freiwillig.für die ungarisache RECHTE.
Alexander, 23.03 2013, 14:12
Aber nun bietet sich Ungarn eben geradezu an, um das typisch rumänische Fingerzeigspielchen zu spielen.
Ponta ist eben auch nur ein Mensch - da wird er von der EU ausgeschimpft und reagiert eben wie üblich: "Die da haben noch viel Schlimmeres gemacht."

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*