Bürger sind an Wahlen ziemlich interessiert

CCSB-Umfrage mit einigen überraschenden Ergebnissen

Mittwoch, 11. April 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Eine Umfrage der Gesellschaft für Soziologische Forschungen (CCSB), die zwischen dem 15. und 20. März durchgeführt wurde, hat zu einigen überraschenden Ergebnissen geführt.
An den Wahlen erklären sich 74 Prozent der Bürger interessiert, 54 Prozent sagen, dass sie „jetzt“ zur Wahl gehen würden. Die Parteien liegen folgendermaßen in der Wählergunst: USL – 59 Prozent, PP-DD – 15 Prozent, PDL – 13 Prozent, PRM – 4 Prozent, UDMR – 3 Prozent. Die Ökologisten sind auf zwei Prozent gestiegen, das ist doppelt soviel als die UNPR erreicht. In die Bürgermeisterämter haben 57 Prozent Vertrauen, das bedeutet, dass ein guter Teil der Kommunalvertreter wieder gewählt werden könnte.

Die Skala des Vertrauens in die Politiker führt Sorin Oprescu an (42 Prozent), gefolgt von Crin Antonescu und Victor Ponta (je 33 Prozent), Mihai Răzvan Ungureanu (20 Prozent). Traian Băsescu und Elena Udrea erreichen je 10 Prozent. Was den Bekanntheitsgrad betrifft, so hat UDMR-Vorsitzender Hunor Kelemen den Europaparlamentarier László Tökés übertroffen.
Die hohen Preise der Nahrungsmittel machen den Bürgern die meisten Sorgen, 90 Prozent sagen, sie seien davon betroffen. 89 Prozent hingegen sind mit der Qualität der TV-Sendungen unzufrieden. Über die Energiepreise sind 87 Prozent besorgt. 82 Prozent beklagen die Korruption in den öffentlichen Institutionen sowie die hohen Steuern und Gebühren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*