Bürgermeister aus Jebel fordert Rücktritt des Parteichefs

Exekutivrat der Temescher PSD ist solidarisch mit Dragnea

Mittwoch, 27. Juni 2018

Temeswar – Der Bürgermeister der Gemeinde Jebel, Sabin Bociu, stellvertretender Vorsitzender der Temescher Sozialdemokraten (PSD), hat öffentlich den Rücktritt Liviu Dragneas von der Spitze der Partei und der Abgeordnetenkammer gefordert.
Am Montag schrieb Sabin Bociu auf seiner Facebook-Seite: „Ich ziehe es vor, mit der Wahrheit zu stören als mit Schmeicheleien zu gefallen! (Seneca) Ich bin seit 20 Jahren Mitglied der Sozialdemokratischen Partei, ich glaube an die Werte der Linken, aber ich schließe mich nicht der Gruppe von politischen Selbstmördern an, sondern ich lehne die Entscheidungen des Exekutivrates der Partei ab! Ich hoffe, dass es mehrere Kollegen gibt, die so wie ich denken und dass die PSD einsehen wird, dass Liviu Dragnea von der Spitze der Partei und des Landes gehen, und sich die PSD, in ihrer Fülle, erneut den Idealen der Rumänen nähern muss“. Für seine Aussage erntete er mehr als 600 Gefällt-mir-Angaben auf Facebook, allerdings gab es auch einige Parteikollegen, die ihn kritisierten, darunter der Parteisekretär Adrian Negoiță und die ehemalige Stadträtin, Ramona Olteanu.


Auf die Seite des Bürgermeisters von Jebel stellte sich der Parlamentarier Adrian Pau. In einem Schreiben, das auch unsere Redaktion erreichte, meinte Pau: „Warum beschuldigen wir Sabin Bociu? Ich kenne Sabin Bociu seit langer Zeit, und gerade deswegen stelle ich seine Qualitäten nicht in Frage. Ebenso wenig wie seine Prinzipien und die Tatsache, dass er ständig sagt, was er denkt. Sabin Bociu ist einer der ältesten und besten Bürgermeister der PSD Temesch. Dass er eindeutig sagt, was er denkt, ist keine Überraschung und keine schlechte Sache. Es ist der klare Beweis, dass wir Mitglieder einer lebendigen Partei sind, in der die Demokratie immer noch ihren festen Platz hat. Die Attacken einiger Kollegen gegen einen Bürgermeister, der eine Säule dieser Partei ist, tun uns nicht gut, sie decken Schwächen auf, die wir beseitigen müssen“.


Der Vorsitzende des Temescher Kreisrats, Călin Dobra, teilte den Medien mit, dass infolge der Sitzung des Exekutivrats der Temescher PSD beschlossen wurde, einheitlich zu agieren und das Programm der Regierung, inklusive der Justizreform, weiterhin zu unterstützen. Dennoch dürfe jeder seine Meinung frei äußern und Bürgermeister Bociu laufe keine Gefahr, für seine Aussage sanktioniert zu werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*