Bürgermeister möchte 20 Mio. Euro Darlehen

Freitag, 29. September 2017

Temeswar – Die Reparatur und der Wiederaufbau der Stadt nach dem Unwetter am 17. September haben auch den Haushalt von Temeswar/Timişoara stark betroffen. Allein für die Sanierung der Bildungseinrichtungen in der Stadt sind knapp über 20 Millionen Lei fällig. Die Regierung Rumäniens hat vergangene Woche über 3 Millionen Lei als Entschädigung für die Bega-Stadt genehmigt (die ADZ berichtete). Das Geld reicht aber noch längst nicht für das Beheben aller Schäden vor Ort aus. Somit überlegt sich der Temeswarer Bürgermeister, Nicolae Robu, ein Darlehen von 20 Millionen Euro zu beantragen. Die Mittel sollen für die Reparatur und Fortsetzung der Investitionen in Temeswar ausgegeben werden.  Für alle Reparaturen infolge des heftigen Sturms soll eine Haushaltsumschichtung erfolgen, was wahrscheinlich auch einige Investitionsprojekte beeinträchtigen wird. „Ich möchte, dass das Programm für Stadtentwicklung und die Kulturprojekte, die von der Stadt getragen werden, wenig darunter zu leiden haben. Der Verschuldungsgrad der Stadt ist derzeit gering“, sagte vor Kurzem Nicolae Robu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*