Bürgermeister von Piteşti festgenommen

Samstag, 08. November 2014

Bukarest (ADZ) - Wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch und Bestechlichkeit bzw. Beihilfe zur Bestechungsannahme sind der Bürgermeister von Piteşti, Tudor Pendiuc (PSD), und seine Tochter am Donnerstag von Ermittlern der Antikorruptionsbehörde DNA festgenommen worden. Nach Angaben der DNA soll der dienstälteste Bürgermeister des Landes über die Jahre Bestechungen im Wert von mindestens einer Million Euro bei der Vergabe öffentlicher Aufträge kassiert haben. Seine Korruptionsdelikte kaschierte Pendiuc mehr oder minder geschickt, indem er sich nicht nur mit Geldsummen, sondern auch mit Liegenschaften, vor allem Immobilien, bestechen ließ. Eine solche Bestechung soll, laut DNA, u. a. auch die Bukarester Luxuswohnung seiner Tochter sein.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 09.11 2014, 16:44
Der pronto wirds. .die Bürger identifizieren sich mit ihm..das können wir auch. .sagen sich die Rumänen. .von der denke. .was kriege ich wenn ich was mache. .hin zu. Ich mache und dann kriege ich. .ist in der breite wenig ausgeprägt. .
Carlo, 09.11 2014, 14:18
@Helmut! Vonwegen ermitteln ohne Rücksicht auf Person und Parteizugehörigkeit! Wenn das so wäre wie sie schreiben-
die halbe Regierungmannschaft wäre im Knast.-
Johannis wird das Erscheinenmuessen vor Gericht schadlos überstehen!! Und zudem haben sie übersehen: Hermannstadt hat sich unter Führung von Johannis sehr gut entwickelt. Arbeitslosigkeit fast null. Widerspruch Herr Helmut?!?! Darum: JOHANNIS wählen!!! Plagiator abwählen!!!
Helmut, 08.11 2014, 15:28
Wenn alle Vorwürfe stimmen bzw.bewiesen werden können so ist die Verhaftung gerechtfertigt.Ein neuerlicher Beweis dafür ,dass unter der Regierung Ponta die Justiz,ohne ansehen der Person und Parteizugehörigkeit,ermitteln kann.Trotz zahlreicher Unkenrufe aus dem Ausland, der ACL und des Ioannis.Bekanntlich muß ja auch Ioannis am 18.11.2014, 2 Tage nach der Wahl, vor Gericht erscheinen.Man kann gespannt sein ,wie sich das alles noch entwickeln wird.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*