Bürgermeister von Ploieşti festgenommen

Donnerstag, 05. März 2015

Bukarest (ADZ) – Der einflussreiche Bürgermeister von Ploieşti, Iulian Bădescu (PSD), ist am Dienstag nach einem mehrstündigen Verhör von Ermittlern der Antikorruptionsbehörde DNA wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch und Bestechungsannahme festgenommen worden. Laut DNA sollen Bădescu und der Lokalrat den Fußballerstligisten Petrolul unrechtmäßig über einen Sponsoringvertrag mit dem Verein „Gelbe Wölfe/Lupii galbeni 2012“ mit rund 3 Millionen Euro aus Steuergeldern finanziert haben, davon zwackte Bădescu sodann 300.000 Euro für sich selbst ab. Die Nacht verbrachte der Bürgermeister allerdings nicht im Polizeiarrest, sondern im lokalen Kreiskrankenhaus, da er auf dem Weg zum Arrest plötzlich über Unwohlsein klagte.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 05.03 2015, 18:42
Helmut!Das sehe ich genau wie Hanns und Carlo.Ponta hat so oft gegen elementarste demokratische Grundregeln verstossen,das seine politische Daseinsberechtigung abgelaufen ist.Über die Hunderte Spitzenkader,welche bereits inhaftiert sind oder gegen die ermittelt wird müssen wir gar nicht reden...gilt für alle Parteien!
Hanns, 05.03 2015, 16:55
@Helmut - Ihre Empfehlung in Ehren. Aber dann würde die PSD ohne Politiker und Funktionäre dastehen!
Carlo, 05.03 2015, 16:26
@Helmut..? Oh wei, oh weh. Welche von der PSD sind hier die Vorbilder? Ponta vielleicht?? Wahlbetrug bzw. Wahlbehinderung, Mitkandidat Verunglimpfung! Sind das saubere Spielregeln der Politik?
Helmut, 05.03 2015, 12:06
Wer seine ihm vom Wähler anvertraute Funktion mißbraucht,muß dafür bezahlen.Soll eine Lehre
für die PolitikerInnen aller Parteien sein.Der PSD wäre zu raten,sich von allen PolitikerInnen welche sich nicht an die sauberen Spielregeln in der Politik halten, zu trennen.Ein kommender Parteitag,sollte dazu die erste Möglchkeit bieten.SozialdemokratenInnen müssen nicht nur für eine gerechte und solidarische Gesellschaft kämpfen,sondern müssen auch ein Vorbild für Ehrlichkeit,Sauberkeit in der Politik und in den ihnen überantworteten Ämtern und Funktionen sein.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*